Vom kleinen bis zum großen Wunsch

Ein Kurzurlaub, ein neues Auto, Renovierungen oder der Hauskauf – all dies sind Angelegenheit, die jeder im Leben gerne einmal tun möchte. Doch nicht immer ist das Geld vorhanden, sodass Sie auf die Hilfe von Banken angewiesen sind. Wer sich gerne einen Traum erfüllen möchte, kann einen Kredit oder ein Darlehen aufnehmen. Für kleinere Geldsummen bis zu 1000 € erhalten Sie von Ofina.de Kredite mit 0,00% effektivem Jahreszins und einer 12-monatigen Laufzeit. Sollte es doch etwas mehr sein, dann sollten Sie Rücksprache mit Ihrer Online-Bank halten. 

Gibt es einen Unterschied zwischen Kredit und Darlehen?

Vielen Menschen ist nicht bewusst, dass es zwischen einem Kredit und einem Darlehen einen Unterschied gibt. Oftmals werden beide Begriffe im Sprachgebrauch synonym verwendet, was jedoch zu Problemen führen kann. Schließlich ist der Kredit der Oberbegriff über alle Geldanleiheformen. Unter dem Darlehen ist nur eine Unterform zu verstehen. Für Sie als Nutzer interessant ist, dass der Darlehen meist eine höhere Geldsumme verleiht und diese auf langfristigen Zeitraum wieder abbezahlt. Ein Darlehen kommt daher zum Einsatz, wenn Sie sich ein Haus kaufen möchten, dass eine hohe Geldsumme bedarf und nicht innerhalb der nächsten 1 bis 5 Jahre zurückgezahlt wird. Hingegen handelt es sich bei einem Kredit um einen geringeren Geldbetrag. Diese müssen Sie in einem kurz- bis mittelfristigen Zeitrahmen von bis zu 5 Jahren zurückzahlen. 
Mit diesem Wissen können Sie sich nun auf die Suche nach einem passenden Geldmittel machen. Doch worauf sollten Sie achten, damit der Kredit oder das Darlehen zur finanziellen Entlastung und nicht zur Belastung wird?

Den richtigen Kredit finden
Den richtigen Kredit finden

Worauf sollten Sie beim Kreditaufnehmen achten?

Sie haben sich nun fest entschlossen den Traumurlaub endlich durchzuziehen. Hierfür möchten Sie nun einen Kredit aufnahmen. Wer einen Wunsch unbedingt in die Realität umsetzen möchte, der neigt schnell einmal dazu, die Realität zu verzerren. Seien Sie bei der Berechnung Ihrer finanziellen Spielräume absolut realistisch. Bevor Sie einen Kredit aufnehmen können, müssen Sie planen, welche monatlichen Raten Sie zurückzahlen können. Dies definiert den Rückzahlungszeitraum und somit auch die Zusatzkosten, welche durch die Zinsen für den Kredit aufkommen. 
Kalkulieren Sie die monatlichen Raten zu hoch, kann dies zu einem großen Problem werden. Entweder müssen Sie monatlich extrem viel einsparen, um das Rückzahlung zu realisieren oder Sie müssen die Ratenhöhe nachträglich anpassen lassen. Hierbei kann es zu Sonderkosten kommen, die den Urlaub zu einem unerwartet teuren Spaß machen. 

Doch wie berechnen Sie die monatlichen Kosten für den Kredit richtig? Hierbei kommen die absoluten Kreditkosten ins Spiel. Achten Sie bei Abschluss des Kredites darauf, ob Ihnen eine Restschuldversicherung oder auch Kreditausfallversicherung genannt angeboten wird. Die Restschuldversicherung soll Sie davor absichern bei Arbeitslosigkeit oder Krankheit auf den Kosten sitzen zu bleiben. Gleiches gilt für Ihren Tod, in dessen Fall Sie Ihre Hinterbliebenen absichern. Jedoch sind die Kosten für eine solche Absicherung immens und können zu ungeahnten finanziellen Aufwendungen führen. 
Die Bearbeitungsgebühren fallen meist ebenso stark ins Gewicht. Sprechen sie daher im Vorfeld mit dem zuständigen Mitarbeiter über die Höhe dieser Kosten. Meist kommen hierbei mehrere hundert Euros auf Sie zu.