VfB Titelbild
Rudel
VfB Titelbild
Alle Spiele. Alle Tore. Live.

Der VfB Stuttgart im Radio

Auch in der neuen Saison begleiten wir unsere Jungs vom VfB und sind bei jedem Spiel live dabei. Denn wir sind immer für Dich da! Bei uns verpasst Du garantiert kein Tor!

Auch in der neuen Saison wieder dabei!

Schon seit 17 Jahren begleiten wir unsere Jungs vom VfB und sind live bei jedem Spiel dabei. Damit ist DIE NEUE 107.7 der VfB-Sender Nummer 1 in Baden-Württemberg. Wir bringen die Emotionen live aus dem Stadion zu Dir. Bei uns verpasst Du garantiert kein einziges Tor des VfB Stuttgart! Denn egal, ob Heidenheim, Wolfsburg oder Bayern, egal ob Freitagabend oder Samstagmittag – VfB-Reporter Daniel Haug ist immer mit dabei. 

Für jedes Tor unterbricht Daniel das laufende Programm, damit Du immer top informiert bist! Bei uns erfährst Du alles, was Du wissen musst – über Verletzungen, Affären und die größten Geheimnisse der Profis. So bist Du zwar nicht mit im Stadion dabei, aber kannst trotzdem jede Minute des Spiels mit fiebern und das egal wo. Uns kannst Du überall hören – egal ob im Radio, auf unserer Website oder einfach per App. Wir bringen Dir die emotionale Stadionatmosphäre dorthin, wo Du gerade bist! 

Daniel Haug VfB Reporter
Daniel Haug VfB Reporter

Daniel Haug | VfB-Reporter

Daniel Haug ist bei jedem VfB-Spiel live vor Ort im Stadion! So ist er immer ganz dicht an der Mannschaft und kennt die Spieler wie kaum ein anderer. Er saugt die Stimmung und Emotionen im Stadion auf und nimmt beim Kommentieren kein Blatt vor den Mund!

Alle kommenden Spiele unseres VfB im Überblick

Alle Spiele des VfB Stuttgart

1. Bundesliga

So. 14.01., 17:30 Uhr: Borussia Mönchengladbach - VfB Stuttgart

Sa. 20.01., 15:30 Uhr: VfL Bochum - VfB Stuttgart

Sa. 27.01., 15:30 Uhr: VfB Stuttgart - RB Leipzig

Sa. 03.02., 15:30 Uhr: SC Freiburg - VfB Stuttgart

Di. 06.02., 20:45 Uhr: Bayer 04 Leverkusen - VfB Stuttgart (DFB-Pokal-Viertelfinale)

So. 11.02., 15:30 Uhr: VfB Stuttgart - 1. FSV Mainz 05

Sa. 17.02., 15:30 Uhr: SV Darmstadt 98 - VfB Stuttgart

Sa. 24.02., 15:30 Uhr: VfB Stuttgart - 1. FC Köln

Sa. 02.03., 18:30 Uhr: VfL Wolfsburg - VfB Stuttgart

Fr. 08.03., 20:30 Uhr: VfB Stuttgart - 1. FC Union Berlin

Sa. 16.03., 18:30 Uhr: TSG 1899 Hoffenheim - VfB Stuttgart

VfB Logo Trikot
VfB Logo Trikot
VfB Logo Trikot
VfB Logo Trikot

Der komplette Kader

Alle Spieler unseres VfB auf einen Blick!

Tor

  • Alexander Nübel

    Alexander Nübel wechselte 2005 in die Jugendabteilung des SC Paderborn 07, in der er bis zur U14 zunächst noch als Feldspieler aktiv war. Von 2015 bis 2020 stand er bei Schalke zwischen den Pfosten, wo er in der Saison 2015/16 gegen die TSG 1899 Hoffenheim sein Debüt gab. Der Torwart steht seit 2020 beim FC Bayern München unter Vertrag. Nach zweijähriger Leihe zum AS Monaco, wo Nübel auch in der Europa League spielte, ist der ehemalige deutsche U21-Nationaltorwart für die Saison 2023/24 an den VfB Stuttgart ausgeliehen.

    • Geburtsort: Paderborn
    • Geburtstag: 30. September 1996
    • Größe: 1,93 m
  • Fabian Bredlow
    Fabian Bredlow
    Pressefoto Rudel
    Fabian Bredlow

    Der gebürtige Berliner spielte in seiner Jugend bei verschiedenen Vereinen in seiner Heimat und bei RB Leipzig. Zur Saison 2019/2020 wechselte vom 1. FC Nürnberg zum VfB Stuttgart. Hier ist er seither die Nummer 2, abgesehen von der zweiten Saisonhälfte 2022/23, als Bredlow für 15 Spiele zum Stammkeeper wurde.

    • Geburtsort: Berlin
    • Geburtstag: 02.03.1995
    • Größe: 1,91m
  • Dennis Seimen

    Der junge Torwart spielte von 2009 bis 2013 beim FC Union Heilbronn. Im Jahr 2015 wechselte er in die VfB-Jugend, gilt aktuell als eines der größten Torhütertalente Deutschlands und kommt regelmäßig für Junioren-Nationalmannschaften zum Einsatz. Seit der Saison 2023/24 steht Seimen im Stuttgarter Profi-Kader, soll aber Spielpraxis in der U21 in der Regionalliga erhalten.

    • Geburtsort: Heilbronn
    • Geburtsdatum: 01.12.2005
    • Größe: 1,92m
  • Florian Schock
    Florian Schock
    Pressefoto Rudel
    Florian Schock

    Florian Schock ist ein echter Stuttgarter Junge. Seine fußballerischen Anfänge machte er beim SV Vaihingen in der Jugend, ehe er 2016 über einen kurzen Umweg zur U16 des VfB Stuttgart wechselte. Seitdem spielt Schock beim VfB Stuttgart, durchlief die Jugend und steht seit der Saison 2021/2022 als Nachwuchstalent im Profikader der ersten Mannschaft des VfB Stuttgart.

    • Geburtsort: Ostfildern
    • Geburtstag: 22.05.2001
    • Größe: 1,99m

Abwehr

  • Waldemar Anton
    Waldemar Anton
    Pressefoto Rudel
    Waldemar Anton

    Mit zwei Jahren kam Anton mit seinen Eltern nach Deutschland. Fünf Jahre später fing er beim Mühlenberger SV mit dem Fußballspielen an. 2008 wechselte er in die Jugendabteilung von Hannover 96. Zur Saison 2015/2016 kam er schließlich in die erste Mannschaft, wo er sein Bundesliga-Debüt im Februar 2016 gegen den VfB gab. 2020 folgte der Wechsel nach Stuttgart, wo er inzwischen Vize-Kapitän ist. Mit der deutschen U21-Nationalmannschaft gewann Anton außerdem die Europameisterschaft 2017 in Polen.

    • Geburtsort: Olmaliq (Usbekistan)
    • Geburtstag: 20.07.1996 
    • Größe: 1,89m
  • Josha Vagnoman

    Ab dem Alter von neun Jahren spielte Josha Vagnoman für die Jugendmannschaften des HSV. Sein Bundesligadebüt hatte er bereits mit 17, im März 2018. Darüber hinaus ist der Halb-Ivorer seit der U17 durchgängig Teil der Juniorennationalmannschaften des DFB und wurde 2019 mit der Fritz-Walter-Medaille in Silber ausgezeichnet. Nach seinem Wechsel zum VfB Stuttgart im Sommer 2022 nominierte ihn Bundestrainer Hansi Flick für die deutsche A-Nationalmannschaft, für die er am 28. März 2023 gegen Belgien erstmals zum Einsatz kam.

    • Geburtsort: Hamburg
    • Geburtstag: 11. Dezember 2000 
    • Größe: 1,87m
  • Anthony Rouault

    Der Innenverteidiger wechselte im Alter von 15 Jahren vom FC Marmande 47 in die Fußballschule des FC Toulouse. Dort unterschrieb er 2019 einen Profivertrag und gab am 17. Oktober 2020 sein Debüt für die erste Mannschaft in der Ligue 2. 2022 gelang Rouault mit Toulouse als Zweitliga-Meister der Aufstieg in die Ligue 1. Mit 40 Pflichtspielen (2 Tore, 1 Vorlage) war der Verteidiger in der Saison 2022/23 durchgehend Stammspieler und gewann mit Toulouse den französischen Pokal "Coupe de France". Im Sommer 2023 wechselte der Franzose für ein Jahr auf Leihbasis zum VfB, der anschließend eine Kaufoption hat.

    Geburtsort: Villeneuve-sur-Lot (Frankreich)
    Geburtstag: 29.05.2001

    Größe: 1,86m

  • Maximilian Mittelstädt

    Der Linksverteidiger durchlief ab 2012 die Jugend bei Hertha BSC und gab im Jahr 2015 sein Profidebüt für die „Alte Dame“. Außerdem kam er von der U18 bis zur U21 für die deutschen Junioren-Nationalmannschaften zum Einsatz. Mit seinem Wechsel zum VfB im Sommer 2023 verlässt der gebürtige Berliner erstmals seine Heimat.

    • Geburtsort:  Berlin
    • Geburtstag: 18.03.1997
    • Größe: 1,80m
  • Pascal Stenzel
    Pascal Stenzel
    Pressefoto Rudel
    Pascal Stenzel

    Pascal Stenzel spielte in seiner Jugend bereits bei Arminia Bielefeld, beim VfL Osnabrück und bei Borussia Dortmund. Sein Debüt gab er in der 3. Liga, am 2. August 2014, mit der zweiten Mannschaft von Dortmund. Nach der Leihgabe vom SC Freiburg an den VfB, verpflichtete Stuttgart Stenzel zur Saison 2020/2021. Außerdem spielte der Rechtsverteidiger bereits für die U19, U20 und U21 Nationalmannschaft.

    • Geburtsort: Bünde
    • Geburtstag: 20.03.1996
    • Größe: 1,83m
  • Leonidas Stergiou

    Der Sohn einer serbischen Mutter und eines griechischen Vaters ist in der Schweiz geboren und aufgewachsen. Nach seinen Anfängen beim FC Wil spielte er ab 2015 in der Jugend des FC St. Gallen, für den er im Februar 2019 bereits im Alter von 16 Jahren in der schweizerischen Super League debütierte und insgesamt 153 Pflichtspiele absolvierte. Außerdem durchlief Stergiou die Junioren-Nationalmannschaften der Schweiz, war zuletzt Kapitän der U21 und bestritt am 12. Juni 2022 sein erstes A-Länderspiel. Für die Saison 2023/24 ist der Innenverteidiger von St. Gallen an den VfB ausgeliehen.

    Geburtsort: Wattwil (Schweiz)
    Geburtstag: 03.03.2002

    Größe: 1,81m

  • Atakan Karazor
    VfB Atakan Karazor
    VfB Stuttgart
    VfB Atakan Karazor

    Karazor begann das Fußballspielen in seiner Heimatstadt Essen. Mit 16 Jahren kam er zum VfL Bochum in die Nachwuchsabteilung. Zudem stand er für die Dortmunder U23 und Holstein Kiel auf den Platz, wo er am 23. Januar 2018 sein Debüt in der 2. Bundesliga gab. Zur Saison 2019/2020 wechselte der defensive Mittelfeldspieler schließlich zu Stuttgart.

    • Geburtsort: Essen
    • Geburtstag: 13.10.1996
    • Größe: 1,90m
  • Hiroki Ito
    Hiroki Ito
    Pressefoto Rudel
    Hiroki Ito

    Seine Jugend verbrachte Ito bei Júbilo Iwata und kam zur Saison 2021/22 aus der zweiten japanischen Liga auf Leihbasis zum VfB Stuttgart. Ursprünglich für die 2. Mannschaft eingeplant, überzeugte Ito direkt und wurde fester Bestandteil des Bundesligateams. Im Sommer 2022 wurde der Innenverteidiger fest verpflichtet und ist seither auch A-Nationalspieler Japans.

    • Geburtsort: Hamamatsu (Japan)
    • Geburtstag: 12.05.1999
    • Größe: 1,86m
  • Dan-Axel Zagadou

    In seiner Jugend spielte Zagadou unter anderen für Paris Saint-Germain und die französischen U-Nationalmannschaften. Im Jahr 2017 wechselte er nach Deutschland zum BVB. Nach ein paar Jahren in Dortmund kam er im September 2022 nach Stuttgart, wo er sein Debüt am 1. Oktober für den VfB beim Auswärtsspiel gegen Wolfsburg gab.

    • Geburtsort: Créteil (Frankreich)
    • Geburtstag: 3. Juni 1999
    • Größe: 1,96m

Mittelfeld

  • Angelo Stiller

    Der Sohn einer Kroatin und eines Deutschen begann beim TSV Milbertshofen mit dem Fußball und wechselte bereits im Alter von neun Jahren zum FC Bayern München. Dort durchlief Stiller die komplette Jugend, absolvierte 50 Drittliga-Spiele für die U23 und wurde in der 2019/20 unter Trainer Sebastian Hoeneß Drittliga-Meister. Außerdem stand er 2020 in zwei Champions League- sowie einem DFB-Pokalspiel für die Profis des FC Bayern auf dem Platz. Von 2021 bis 2023 absolvierte er 47 Bundesliga-Einsätze für die TSG 1899 Hoffenheim. In dieser Zeit war der defensive Mittelfeldspieler auch fester Bestandteil der deutschen U21-Nationalmannschaft. Im August verpflichtete der VfB Stiller für rund 5,5 Millionen Euro als Ersatz für den abgewanderten Wataru Endo. Sein Vertrag gilt bis Juni 2027.

     

    Geburtsort: München
    Geburtstag: 04.04.2001

    Größe: 1,83m

  • Enzo Millot
    Enzo Millot
    Pressefoto Rudel
    Enzo Millot

    Mit 14 Jahren wechselte Enzo Millot in die Nachwuchsabteilung der AS Monaco. Neben seinen Einsätzen in der UEFA Youth League schaffte er es unter anderem in die U17-Nationalmannschaft von Frankreich und 2020 in den Profikader der AS Monaco. Am 14. August 2021 unterschrieb das Nachwuchstalent einen Vierjahresvertrag beim VfB Stuttgart. Nur sechs Tage später gab er sein Bundesligadebüt im Auswärtsspiel gegen RB Leipzig.

    • Geburtsort: Lucé (Frankreich)
    • Geburtstag: 12.07.2002
    • Größe: 1,75 m
  • Wooyeong Jeong

    2018 wechselte Jeong nach Deutschland zu Bayern München. Am 27. November 2018 hatte er sein Profidebüt. Zur Saison 2019/20 wechselte er zum SC Freiburg. Nach einem erneuten Stopp als Leihspieler beim FC Bayern II, kam er ab 2020 in Freiburg regelmäßig in der Bundesliga zum Einsatz. Zur Saison 2023/24 wechselte der Offensivspieler zum VfB Stuttgart und unterschrieb einen Vertrag bis 2026. Seit der U14 spielt Jeong regelmäßig für die südkoreanischen Junioren-Nationalmannschaften.

    • Geburtsort: Ulsan (Südkorea)
    • Geburtstag: 20.09.1999
    • Größe: 1,79m
  • Genki Haraguchi

    Haraguchi begann seine Karriere bei Urawa Red Diamonds in Japan und wechselte später nach Deutschland zum Hertha BSC. 2023 kam er zum VfB Stuttgart und unterstützt die Schwaben im Mittelfeld. Außerdem stand er bereits für die japanische U19 und U23 Nationalmannschaft auf dem Feld.

    • Geburtsort:  Kumagaya, Saitama (Japan)
    • Geburtstag: 09.05.1991
    • Größe: 1,78m
  • Lilian Egloff
    Lilian Egloff
    Pressefoto Rudel
    Lilian Egloff

    Seit 2012 spielt Lilian Egloff beim VfB Stuttgart. Bereits mit 16 Jahren stand er schon mit der U19 auf dem Platz. Beim DFB-Pokal am 5. Februar 2020 spielte er erstmals in der ersten Mannschaft mit. Gegen den SSV Jahn Regensburg gab er am 22. Februar 2020 dann auch sein Bundesligadebüt.

    • Geburtsort: Heilbronn
    • Geburtstag: 20.08.2002
    • Größe: 1,83m
  • Chris Führich
    Chris Führich
    Pressefoto Rudel
    Chris Führich

    Chris Führich war im Nachwuchszentrum des FC Schalke 04, Borussia Dortmund, VfL Bochum und Rot-Weiß Oberhausen. Zur Saison 2017/18 kam er in die zweite Mannschaft des 1. FC Köln. Am 13. Dezember 2017 hatte er dann sein Debüt in der 1.Bundesliga. Nach einem Stopp beim BVB wechselte Führich zur Saison 2021/2022 nach Stuttgart.

    • Geburtsort: Castrop-Rauxel
    • Geburtstag: 09.01.1998
    • Größe: 1,78m
  • Nikolas Nartey
    Nikolas Nartey
    Pressefoto Rudel
    Nikolas Nartey

    Seit 2017 spielt Nikolas Nartey in Deutschland - zunächst im Leistungszentrum vom 1. FC Köln. Am 26. November 2017 gab er dann gegen Hertha BSC sein Profidebüt. Im August 2019  wechselte er schließlich zu den Schwaben, wurde dann aber Hansa Rostock und anschließend dem SV Sandhausen ausgeliehen. Zur Saison 2021/2022 kam Nartey wieder zurück zum VfB.  Außerdem steht der Däne seit der U16 für die Nationalmannschaft auf dem Platz.

    • Geburtsort: Bagsværd, Dänemark
    • Geburtstag: 22.02.2000
    • Größe: 1,85m
  • Roberto Massimo

    Er begann seine Fußballkarriere bei Viktoria Lippstadt und wechselte später in das Nachwuchsleistungszentrum von Arminia Bielefeld. Massimo für die deutsche U19-& U21-Nationalmannschaft zum Einsatz. 2018/19 wechselte er zum VfB, wurde jedoch direkt an Arminia Bielefeld für ein Jahr „zurückgeliehen“. Danach startete er bei den Schwaben in der zweiten Mannschaft und wurde erneut ausgeliehen – dieses Mal in die zweite portugiesische Liga. Im Sommer 2023 kehrte er zum VfB Stuttgart zurück.

    • Geburtsort: Accra (Ghana)
    • Geburtstag: 31.01.2005
    • Größe: 1,82 m
  • Laurin Ulrich
    Laurin Ulrich
    Pressefoto Rudel
    Laurin Ulrich

    Der gebürtige Heidenheimer kam als 11-Jähriger zum VfB, durchlief alle Jugendmannschaften und wurde deutscher Junioren-Nationalspieler (u.a. Kapitän der deutschen U17 bei der EM 2022). Ulrich gilt als eines der aussichtsreichsten Talente des 2005er Jahrganges und wurde 2022 mit der Fritz-Walter-Medaille in Silber ausgezeichnet. Seit der Saison 2022/23 ist er Teil des Profikaders und gab am 12. November 2022 beim Auswärtsspiel in Leverkusen sein Bundesliga-Debüt.

    • Geburtsort: Heidenheim 
    • Geburtstag: 31.01.2005
    • Größe: 1,80m

Sturm

  • Serhou Guirassy

    Der in Frankreich geborene Mittelstürmer begann bei Stade Leval mit dem Fußballspielen. Mittlerweile hat Serhou Guirassy bereits Champions-League-, Europa-League-, Conference-League-, Ligue-1-, 2. Bundesliga- und Bundesliga-Erfahrung, ehe er im Sommer 2022 auf Leihbasis als potentieller Ersatz für Sasa Kalajdzic zum VfB Stuttgart wechselte. Bei den Schwaben entwickelte sich Guirassy schnell zum Top-Torjäger und wurde 2023 fest verpflichtet. In der Bundesliga spielte er zuvor bereits von 2016 bis 2019 beim 1. FC Köln. Außerdem gab er am 25.03.2022 sein Debüt für die Nationalmannschaft von Guinea.

    • Geburtsort: Arles (Frankreich)
    • Geburtstag: 12.03.1996
    • Größe: 1,87m
  • Silas Katompa Mvumpa
    VfB Silas Katompa Mvumpa
    VfB Stuttgart
    VfB Silas Katompa Mvumpa

    Silas begann mit dem Fußballspielen schon früh in seiner kongolesischen Heimat. Bevor er im August 2019 zum VfB wechselte, stand er für Paris FC auf dem Platz. Im Juni 2021 gestand der Stürmer, der damals noch unter dem Namen Wamangituka Fundu bekannt war, dass er eigentlich Katompa Mvumpa heißt. Der DFB verhängte ihm eine Geldstrafe in Höhe von 30.000 Euro und eine Spielsperre.

    • Geburtsort: Kinshasa (Kongo)
    • Geburtstag: 06.10.1999
    • Größe: 1,89m
  • Jamie Leweling

    Leweling verbrachte seine Jugend beim 1. FC Nürnberg und SpVgg Greuther Fürth. Für die Fürther gab er am 14.08.2021 im Spiel beim VfB Stuttgart sein Bundesliga-Debüt und erzielte direkt sein erstes Tor. Seit 2022 steht er beim 1. FC Union Berlin unter Vertrag und ist für die Saison 2023/24 an den VfB Stuttgart ausgeliehen. Außerdem stand er bereits für die U19, U20 und U21-Nationalmannschaft auf dem Platz.

    • Geburtsort: Nürnberg
    • Geburtstag: 26.02.2001
    • Größe: 1,84 m
  • Jovan Milosevic

    In der Jugend kam Milošević 2018 zum FK Vojvodina, wo er am 10. Juli 2022, am 1. Spieltag der Saison 2022/23 gegen den FK Napredak Kruševac in der serbischen SuperLiga sein Profidebüt gab. Seit 2021 steht er ebenfalls für die serbischen U-Nationalmannschaften auf dem Platz und wurde bei der U-17-Europameisterschaft 2022 mit insgesamt fünf Treffern Torschützenkönig. Zur Saison 2023/24 wechselte der Stürmer nach Stuttgart.

    • Geburtsort: Čačak (Serbien und Montenegro)
    • Geburtstag: 31.07.2005 
    • Größe: 1,92 m
  • Deniz Undav

    Der in Niedersachsen geborene Deutsch-Türke begann seine Karriere beim TSV Achim, spielte später u.a. in der Jugend von Werder Bremen, machte aber erst 2018-2020 beim SV Meppen in der 3. Liga so richtig auf sich aufmerksam. Nach seinem Wechsel zu Royale Union Saint-Gilloise wurde Undav in der Saison 2021/22 Torschützenkönig in der ersten belgischen Liga und wechselte zu Brighton & Hove Albion in die Premier League. Von dort ist er für die Saison 2023/24 an den VfB ausgeliehen. Hier möchte sich der Mittelstürmer in den Fokus der deutschen Nationalmannschaft für die Heim-EM 2024 spielen.

    • Geburtsort: Achim
    • Geburtstag: 19. Juli 1996
    • Größe: 1,79m
  • Thomas Kastanaras
    Thomas Kastanaras
    Pressefoto Rudel
    Thomas Kastanaras

    Thomas Kastanaras ist bereits seit 2011 Teil der Nachwuchsteams des VfB Stuttgart. In der Saison 2021/22 erzielte der griechische U19-Nationalspieler für die A-Junioren insgesamt 30 Tore und hatte so großen Anteil am Gewinn des DFB-Pokals. Zur Saison 22/23 rückte er in die Profimannschaft und gab am 17.09.2022 gegen Eintracht Frankfurt sein Bundesligadebüt. Nachdem er zunächst für die griechischen Junioren-Nationalteams gespielt hatte, kam er im Herbst 2022 erstmals für die deutsche U20 zum Einsatz.

    • Geburtsort: Stuttgart
    • Geburtstag:  09.01.2003
    • Größe: 1,86m

Die Legenden des VfB Stuttgart

Jürgen Klinsmann VfB
shutterstock
Jürgen Klinsmann VfB

Jürgen Klinsmann

Er ist auf der ganzen Welt bekannt. Jürgen Klinsmann spielte nicht nur von 1987 bis 1998 in der deutschen Fußballnationalmannschaft, er gehörte von 1984 bis 1989 außerdem zum VfB Stuttgart. Dabei hatten wir eine regelrechte Legende bei uns, die auch noch bei uns im Ländle aufgewachsen ist: nämlich in Göppingen! Zweimal wurde Klinsmann zu Deutschlands Fußballer des Jahres gekrönt. 2016 wurde er zum Ehrenspielführer ernannt, nachdem er zwischen 2004 und 2006 Trainer der deutschen Nationalelf war und dann ebenfalls zwischen 2011 und 2016 die Fußballnationalmannschaft der USA trainiert hat.

Christoph Daum
Christoph Daum

Christoph Daum

Von 1990 bis 1993 war Christoph Daum Trainer unseres VfB Stuttgarts. Er übernahm die Jungs auf dem 15. Platz und schaffte es, sie in dieser Saison auf Platz 6 zu katapultieren. In der nächsten Saison formte er das Spitzenteam um Eike Immel, Guido Buchwald, Maurizio Gaudino, Matthias Sammer und Fritz Walter und kämpfte um den Meistertitel. Durch ein klasse Tor von Buchwald sicherte sich der VfB in der Saison 91/92 den Titel zum deutschen Meister. Daum war ein Meistertrainer und das wird er für uns auch immer bleiben, auch wenn die Mannschaft in den darauffolgenden Saisons nicht mehr so überzeugen konnte wie 91/92.

Joachim Löw VfB Legenden des VfB
shutterstock
Joachim Löw VfB Legenden des VfB

Joachim Löw

Er ist DER Nationalmannschaftstrainer dieser Zeit. Joachim Löw hat "Die Mannschaft" 2014 zum Weltmeistertitel geführt. Bevor er Trainer wurde, hat er jedoch auch selbst Fußball gespielt. Unter anderem bei unserem Lieblingsverein – dem VfB Stuttgart. Zwischen 1980 und 1981 hat er den VfB als Mittelstürmer unterstützt. 1995 kam er dann zurück. Nicht als Spieler, sondern als Trainer. Bis 1998 peppte er die Mannschaft auf und gewann mit seinem "Magischen Dreieck" aus Elber, Bobic und Balakow den DFB-Pokal. Das Jahr darauf erreichte er mit dem VfB das Finale des Europapokals und den 4. Platz in der Bundesliga.

Guido Buchwald VfB
Udo Grimberg, CC BY-SA 3.0 DE, via Wikimedia Commons
Guido Buchwald VfB

Guido Buchwald

Er zählt zu den besten Innenverteidigern der deutschen Fußballgeschichte. Guido Buchwald ist eine wahre Legende des VfB Stuttgarts. Den Höhepunkt seiner Karriere feierte er beim VfB. Bei den Stuttgarter Kickers wurde Buchwald groß und wechselte 1983 zum VfB Stuttgart. Hier hatten wir ganze 11 Jahre das Vergnügen mit ihm. Buchwald wurde zweimal deutscher Meister mit den Stuttgarter Jungs – 1992 sogar nur wegen ihm: In der 86. Minute schoss Guido Buchwald das entscheidende Tor. Bei der Weltmeisterschaft 1990 war er Stammspieler und legte dabei eine Glanzleistung hin. Wir werden ihn nie vergessen - Er ist eine wahre Legende!

Hansi Müller VfB
Christiohe95 Lizenz: CC BY-SA 3.0
Hansi Müller VfB

Hansi Müller

Der gebürtige Stuttgarter ist uns allen bekannt. Hansi Müller hat von 1975 bis 1982 beim VfB Stuttgart gespielt und während dieser Zeit mit der deutschen Nationalmannschaft 1980 die Europameisterschaft gewonnen. Er hat auf nationaler Ebene ganze 42 Länderspiele gemeistert und uns 1983 für Inter Mailand verlassen. Doch auch Hansi Müller kam zum VfB zurück. Von 1999 bis 2001 war er Vorstandsmitglied und seit Juli 2007 ist er bei uns Ehrenmitglied – zu Recht! Für den Gewinn der EM 1980 erhielt er sogar das silberne Lorbeerblatt von Bundespräsident Carstens. Mittlerweile ist er Fußballfunktionär. Hansi ist definitiv eine Legende!

Mario Gomez VfB
VfB Stuttgart
Mario Gomez VfB

Mario Gomez

Mario ist beim VfB Stuttgart groß geworden. Mit 16 Jahren wechselte er in die Jugendabteilung und startete seine Profikarriere. Nach der Meisterschaft 2007 wechselte er 2009 zum FC Bayern München. Doch nicht nur das, über Jahre spielte er in der deutschen Nationalmannschaft -  auch schon in seiner Jugend. Auch beim AC Florenz und dem VfL Wolfsburg hat er sich bewiesen. Seit dem Mario 01.01.2018 spielte Mario wieder bei seinem Heimatverein - dem VfB Stuttgart. Nach dem Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga 2020 beendete er seiner Karriere.

Sami Khedira

Sami Khedira gehört zu den Spielern, die beim VfB eine absolute Weltkarriere starteten. Der gebürtige Stuttgarter kam bereits als Achtjähriger zum VfB und durchlief die komplette Jugend. 2004 wurde er mit dem VfB Deutscher B-Jugendmeister. Nach einigen Einsätzen für die zweite Mannschaft gab der Mittelfeldspieler im Oktober 2006 unter Trainer Armin Veh sein Bundesliga-Debüt. Am Ende seiner ersten Profisaison köpfte Khedira gegen Energie Cottbus das entscheidende 2:1 zur Deutschen Meisterschaft 2007. Ab 2009 war er deutscher Nationalspieler und wechselte nach der WM 2010 für 14 Millionen Euro vom VfB zu Real Madrid, gewann dort u.a. die spanische Meisterschaft und die Champions League 2014 wurde er mit Deutschland Weltmeister. Nach fünf Jahren bei den Königlichen, wurde er mit Juventus Turin fünf Mal in Folge italienischer Meister und wechselte 2021 zum Abschluss seiner Karriere für ein halbes Jahr zu Hertha BSC. Nach seinem Karriereende war Khedira ab September 2023 für neun Monate als Berater des VfB-Vorstandes tätig.

Philipp Lahm VfB Legenden des VfB
shutterstock
Philipp Lahm VfB Legenden des VfB

Philipp Lahm

Wer kennt ihn nicht – Philipp Lahm. Im Juni 2003 trainierte der gebürtige Bayer für zwei Spielzeiten bei uns Schwaben. Er bewies sich gleich am Anfang – nach dem 6. Spieltag gehörte er zur Stammelf bei unserem VfB Stuttgart. Aber nicht nur das: Für Stuttgart stand Lahm siebenmal in der Champions-League und sechsmal beim UEFA-Pokal auf dem Feld. Ganze 10 Jahre unterstütze er die deutsche Nationalmannschaft und war somit bei drei Weltmeisterschaften dabei. Als Deutschland 2014 den WM-Titel holte, stand Lahm als Kapitän auf dem Feld. Der kleine Blitz hatte echt was drauf und wir können stolz sein, dass er am Anfang seiner Karriere zum VfB gehörte.

Die größten Highlights des VfB Stuttgart

Merzedes_Benz_Arena_Stuttgart
pixabay
Merzedes_Benz_Arena_Stuttgart
Merzedes_Benz_Arena_Stuttgart
pixabay
Merzedes_Benz_Arena_Stuttgart

Gründung

In den frühsten Jahren des Stuttgarter Fußballs, um das Jahr 1865 rum, spielten englische Schüler einmal in der Woche in Cannstatt Fußball, was damals eher Rugby glich. Diese "englische Krankheit" steckte viele einheimische Schüler an und es entstanden erste Fußballvereine in Stuttgart. Aus dem Cannstatter Krone-Club und dem FV-Stuttgart fusionierte sich der Verein für Bewegungsspiele (VfB) Stuttgart 1893 e.V. am 02. April 1912. Die Zahl 1893 kommt vom FV-Stuttgart, der in diesem Jahr gegründet wurde.

Fritzle

Jede gute Mannschaft hat ein Maskottchen. 1992 stellte der VfB sein neues Mitglied, das Fritzle, vor. Als Maskottchen feuert das schwäbische Krokodil nicht nur die Mannschaft an, es wurde auch zum sympathischsten Maskottchen Deutschlands gewählt.

Das Magische Dreieck

Das legendäre "Magische Dreieck", zusammengesetzt aus Giovane Elber, Fredi Bobic und Kassimir Balakow, mischte 1995 die Fußballwelt auf. Die drei Männer erzielte insgesamt 89 Tore auf dem Spielfeld. Die Ära des Trios krönte ihren Erfolg mit dem Gewinn des DFB-Pokals. Am 14. Juni 1997 verließ Giovane Elber den VfB Stuttgart und wechselte zum FC Bayern München. Damit löste er das "Magische Dreieck" mit Bobic und Balakow auf. Trotzdem sind die drei bis heute befreundet.

Meister 2007

Der VfB wurde das letzte Mal unter Trainer Armin Veh und Manager Horst Heldt Meister. Der VfB stellte in der Saison 2006/2007 die jüngste Mannschaft der Liga und holte die Schale überraschend ins Schwabenländle. Mit insgesamt 70 Punkten, also mit zwei Punkten mehr als der Zweitplatzierte Schalke, ließen sich unsere Jungs am 19. Mai 2007 feiern. Mehr als 250.000 Fans strömten in die Stadt. Der geplante Autokorso von sechs Kilometern vom Stadion zum Schlossplatz dauerte damals mehrere Stunden.

Aufstieg 2018

August 2017 - die Stimmung in der Mercedes-Benz Arena ist am Kochen. 4:1 gegen die Würzburger Kickers. Nach einem Jahr in der zweiten Liga hat der VfB es wieder in die 1. Bundesliga geschafft. "Nie mehr zweite Liga", sangen die Fans. Sie strömten auf den Rasen, der wenig später einem rot-weißen Meer glich. Der Jubel kannte keine Grenzen. Ein Gänsehautmoment, der in die Geschichte des VfB Stuttgarts eingegangen ist.

Aufstieg 2020

Es war eine komische Saison. Kurzzeitig musste die Bundesliga pausieren, denn Corona hatte die Welt im Griff. Doch die Saison ging weiter, nur eben ohne Fans in den Stadien. Schon nach dem 6:0 am 33. Spieltag gegen Nürnberg feierte der VfB ausgelassen auf dem Spielfeld, ließen sich jedoch noch nicht zum Wiederaufstieg gratulieren. Erst nach der Niederlage gegen Darmstadt am 28. Juni war der Aufstieg besiegelt. Einige Fans kamen trotz Corona an die Mercedes-Benz Arena und feierten ihren Meister.

Die VfB Hymnen

Stadion_Rasen
pixabay
Stadion_Rasen
Stadion_Rasen
pixabay
Stadion_Rasen
FÜR IMMER VFB - DIE FRAKTION
DIE FRAKTION & Die Exil-Schwaben - Für immer VfB (Offizielles Video)
DIE FRAKTION & Die Exil-Schwaben - Für immer VfB (Offizielles Video)
Das Wunder von Wolfsburg
Das Wunder von Wolfsburg
DAS WUNDER VON WOLFSBURG - DIE NEUE 107.7 MIT FABIAN BRUCK
Rote Tor Fraktion - VfB ein leben lang
Rote Tor Fraktion - VfB ein leben lang
VFB EIN LEBEN LANG - ROTE TOR FRAKTION (DIE FRAKTION)
Stuttgart Kommt - Wolle Kriwanek - VfB Stuttgart -  VfB Bilder
Stuttgart Kommt - Wolle Kriwanek - VfB Stuttgart - VfB Bilder
STUTTGART KOMMT - WOLLE KRIWANEK