Volles Entertainment geniessen und bares Geld sparen

In den meisten Haushalten unserer Region ist unsere Radiostation nicht das einzige Medium, das Menschen lieben und häufig hören. Vom Fernseher über die Konsole bis zum großen Entertainment-System reichen ihre Möglichkeiten, sich die Freizeit kreativ und medial zu gestalten. Von der Anschaffung der richtigen Mediengeräte bis zur Senkung Ihres Stromverbrauchs haben Sie einige Option, wie Sie besonders preiswert Ihre Medien genießen. 

Beim Kauf auf Leistungswerte und Energieklasse achten

Unser Service-Bereich bietet Ihnen seit jeher viele Anregungen, wie Sie Ihr Leben genießen und sparen können. Von praktischen und attraktiven Reisetipps bis zu anstehenden Events unserer Region erwarten Sie praktische Informationen, die oft manchen Euro wert sind. Mit diesem Vorsatz können Sie auch beim Kauf Ihres nächsten Fernsehers oder moderner Unterhaltungselektronik vorgehen. 

Beim Kauf achten die meisten Menschen alleine auf den Kaufpreis und vergessen, dass die neu gekauften Geräte Strom verbrauchen. Wenn Konsole, Fernseher & Co. jeden Tag über viele Stunden hinweg laufen, kommen über das Jahr hinweg je nach Technik einige Hundert Euro zusammen. Wenn Sie jetzt schon wissen, dass Sie bestimmte Geräte besonders häufig und lange Nutzen, ist die Energieeffizienz der Geräte ein wichtiges Kaufkriterium. 

Alle Elektrogeräte von der Waschmaschine bis zum Fernseher sind mit einem europäisch normierten Label zur Darstellung der Energieeffizienzklasse ausgestattet. Oft wird dies um dem durchschnittlich zu erwartenden Verbrauch in Euro pro Jahr als Informationen ergänzt. Bedenken Sie: Ihr Haushalt muss nicht zwingend dem Durchschnitt entsprechen und bringt deshalb einige Mehrkosten bei der Mediennutzung mit. 

Die Energieeffizienzklasse
Strompreise senken

Auch beim Strom selbst einige Euro sparen

Wenn Sie sich für Medientechnik mit einer attraktiven Energieklasse entschieden haben, können Sie noch an einer weiteren Stellschraube für einen geringen Verbrauch drehen. Viele Haushalte haben seit Jahren nicht ihren Stromtarif gewechselt, wobei die Marktentwicklungen stetig neue Anbieter und Tarife hervorbringen. Hier zu einem Stromanbieter mit einem geringeren Centpreis pro Kilowattstunde zu wechseln, bringt Ihnen je nach Verbrauch 100 Euro oder mehr pro Jahr. 

Durch die Zusammensetzung des Strompreises wird ein großer Kostenanteil von allen Stromanbietern gleichermaßen an Sie als Kunde weitergegeben. Dies reicht von den Gebühren des regionalen Netzbetreibers bis zur EEG-Umlage und steuerlichen Aufschlägen. Dennoch gibt es ein größeres Preisspektrum, beispielsweise durch unterschiedliche Gewinnspannen der einzelnen Stromunternehmen. 

Wenn Sie auf moderne Unterhaltungstechnik umgestiegen sind, um einen aktiven Beitrag zur Nachhaltigkeit zu leisten, können Sie dies beim Stromtarif natürlich auch. Achten Sie bei der Anbieterauswahl auf Tarife mit reinem Ökostrom, die längst finanziell genauso attraktiv sind wie klassische Stromtarife. Neben den bundesweit agierenden Konzernen werden Sie hier auch einige regionale Versorger überzeugen. 

Mit einem neutralen Stromvergleich bares Geld sparen

Bevor Sie ein neues Entertainmentsystem kaufen oder eine Reise buchen, werden Sie in Ruhe verschiedene Angebote überprüfen. Dies sollten Sie auch vor Abschluss eines neuen Stromtarifs machen. Finden Sie beispielsweise über den Verivox Stromvergleich heraus, welche Stromanbieter besonders günstig sind und mit ihren Tarifen regional überhaupt infrage kommen. Der Abschluss des neuen Stromtarifs kann ganz bequem im Internet erfolgen, sofern dies die Vertragslaufzeit Ihres aktuellen Vertrags nicht verhindern. Bei einer Preiserhöhung können Sie ein vierwöchiges Sonderkündigungsrecht nutzen und so frühzeitig zum neuen Stromanbieter wechseln. 

Stromtarife vergleichen