Dose Softdrink Trinken
Dose Softdrink Trinken
Newsupdate vom 19.06.24

Softdrink Steuer: Das ist heute wichtig!

13.07.2024, 03:40 Uhr

Nachrichten

2:01
Dose Softdrink Trinken
Dose Softdrink Trinken

Mehrere Bundesländer fordern Softdrink-Steuer

Mehrere Bundesländer streben eine Besteuerung von Softdrinks an. Laut einem Protokollvermerk der Verbraucherschutzministerkonferenz fordern sie den Bund auf, eine Steuer auf besonders zuckerhaltige Getränke zu prüfen. Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Thüringen und das Saarland plädieren dafür, dass Hersteller eine entsprechende Abgabe leisten. "Trotz freiwilliger Selbstverpflichtungen und Zusagen der Industrie in Deutschland ist der durchschnittliche Zuckergehalt von Softgetränken in den vergangenen Jahren nicht ausreichend gesunken, um eine gesundheitsförderliche Ernährung zu unterstützen", heißt es in dem Protokoll.

Polizei
Polizei

Schwer bewacht mit Panzerfahrzeug!

35,5 Tonnen Kokain im Gesamtwert von rund 2,6 Milliarden Euro wurden von Ermittlern sichergestellt. Ein großer Teil davon wurde unter schwierigen Bedingungen in der Region Stuttgart vernichtet. Am Morgen des 12. Juli 2023 ereignete sich auf dem Gelände des Landeskriminalamts Baden-Württemberg in Stuttgart-Bad Cannstatt etwas Außergewöhnliches: Unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen wurden Paletten in blau-weiße Lastwagen der Polizei verladen. Der Inhalt: Tonnenweise Kokain im Milliardenwert, aus dem bislang größten Kokain-Verfahren in der Geschichte der deutschen Polizei.

 

 

 

Türkei Flagge
Türkei Flagge

Tausende feiern den Sieg der Türkei mit Autokorsos

Viele Fußballfans feierten gestern Abend den 3:1-Sieg der Türkei über Georgien. Laut Polizei verursachten Autokorsos in den Innenstädten von Ulm (etwa 200 Fahrzeuge) und Heidenheim (bis zu 500 Autos) mehrere Stunden lang Verkehrsbehinderungen. In Heilbronn waren es laut Polizei sogar über 1.000 Fahrzeuge, die die Innenstadt in eine Fanmeile verwandelten. Die Stuttgarter Polizei rief via X dazu auf, den Bereich um die Theodor-Heuss-Straße wegen der Autokorsos weiträumig zu umfahren. In und um Ulm verliefen die Feierlichkeiten friedlich, bis die Polizei die Rückkehr zur Normalität veranlasste und die Korsos auflöste.