Kiss
Shutterstock
Kiss
Musiknews

Happy Birthday Paul Stanley - Der Rockstar wir 71!

Der Mann mit dem Stern im Gesicht wird 71. Paul Stanley hat wohl alles erreicht, was zu einem Rockstarleben dazu gehört.

Wusstest Du schon?

  • Bandname

    ... dass Stanley auf den Bandnamen "Kiss" kam, nachdem Kollege und Bassist Peter Criss erzählte, dass er mal in einer Band namens "Lips" gespielt hatte?

  • Frühes Talent

    ... dass Stanley die erfolgreichsten Songs wie "Firehouse" und "Let Me Know" schon in seiner Highschool-Zeit geschrieben hat?

  • Gitarren Friedhof

    ... dass er auf der Tour 1976 durch die USA und Europa über 200 Gitarren auf der Bühne kaputt geschlagen hatte? 

  • Stanley als das Phantom

    ... dass er 1999 in Toronto die Hauptrolle als Phantom im Musical "Das Phantom der Oper" spielte? 

Kiss 2010 bei "Wetten, dass...?"

KISS live at "Wetten dass" on February 27th, 2010. "I Was Made For Lovin' You" & "Say Yeah" [HQ]
KISS live at "Wetten dass" on February 27th, 2010. "I Was Made For Lovin' You" & "Say Yeah" [HQ]

Der Kiss-Sänger kann deutsch?!

JA! Stanleys Mutter Eva wurde 1923 in Berlin geboren. Aufgrund dessen kann auch er heute noch ein bisschen deutsch sprechen.

Im Jahre 1933 ließen seine Großeltern und seine Mutter alles Hab und Gut zurück und flohen von Berlin nach Amsterdam. „Das hat ihnen das Leben gerettet. Die Flucht ging weiter, und schließlich landeten sie in New York, wo ich zur Welt kam.“

Ein tauber Rockstar

Er besuchte die Highschool „Music & Art“ in Hollywood und verdiente sich das Geld für Gitarrenstunden durch Taxifahren in New York. Gerne wäre er Anthropologe geworden, doch der Wunsch, Musik zu machen, war größer. Zum Glück! Das krasse: Aufgrund einer Fehlbildung des Ohres ist Stanley seit seiner Geburt auf dem rechten Ohr taub, er kann auf diesem Ohr nur über Knochenleitung hören.

Kiss lüftete 1983 ihr Geheimnis

Zu Beginn waren die Identitäten der Kiss-Stars supergeheim, niemand durfte sie ohne Schminke oder Maske fotografieren. Und wenn, gab es ordentlich ärger. Gegen Ende der 80er folgt auf den Höhenflug von Kiss eine Krise innerhalb der Band. Ihr droht von Bands wie Iron Maiden vom Markt verdrängt zu werden. Es war also Zeit für einen heftigen Marketing-Gag! Und was wäre da besser als, sich ohne die ikonische Schminke zu zeigen? Das dachte sich auch Stanley und treibt diese Entscheidung voran, wobei sich Bassist Gene Simmons zunächst sehr unwohl ohne seine schwarz-weiße Maske fühlt.