Maskenpflicht erweitert - Kleine Änderungen an der Corona Verordnung

Aktualisierte Corona-Verordnung – Das ändert sich ab heute in Baden-Württemberg 

Ab heute tritt die aktualisierte Fassung der Corona-Verordnung für Baden-Württemberg in Kraft. Große Änderungen und Lockerungen sind, wie auch bereits im Juli, nicht beschlossen worden. Es gibt jedoch einige kleine Änderungen an der Maskenpflicht und der Datenerhebung

Zusätzlich wurde die Gültigkeit der Verordnung bis Ende September verlängert, sie läuft also noch nicht am 31. August aus. Grund hierfür ist nach Aussagen der Landesregierung, dass bei den Einwohnern keine Unsicherheit dadurch hervorgerufen werden soll, dass sie in den Sommerferien ausläuft. Einen Überblick über die Änderungen findet Ihr im Folgenden. 

Zusätze zur Maskenpflicht 

Die Pflicht zum Tragen einer Mund- und Nasenbedeckung wird wie bereits bekannt zum einen auf die Schulen erweitert. Dies gilt bisher nicht für den Unterricht, sondern nur auf Fluren, in den Pausen und auf der Toilette. Zum anderen sind Masken ab sofort auf allen Großmärkten, Wochenmärkten, Spezial- und Jahrmärkten, die in geschlossenen Räumen stattfinden, Pflicht. 

Änderungen an der Datenverarbeitung 

Auf Großmärkten, Wochenmärkten, Spezial- und Jahrmärkten müssen ab sofort keine Kontaktdaten mehr erhoben werden – das gilt ebenfalls für die Weihnachtsmärkte, sofern sie stattfinden. Außerdem wird es nicht mehr möglich sein, bei der Erhebung der Kontaktdaten auf die E-Mail-Adresse auszuweichen. Über diesen Weg sei nach Angaben der Landesregierung keine ausreichend verschlüsselte Kommunikation möglich. Der Datenschutz ist also hier nicht gegeben. Adresse und/oder Telefonnummer müssen aber weiterhin angegeben werden. 

Hier findest Du die komplette Verordnung
Maskenpflicht erweitert - Kleine Änderungen an der Corona Verordnung
Erstellt am 06.08.2020

Aktuelle Meldungen