Fußball
Fußball
Newsupdate vom 21.05.24

Nachfolger von Thomas Tuchel: Das ist heute wichtig!

12.07.2024, 07:53 Uhr

Nachrichten

2:17
Fußball EM Kader
Fußball EM Kader

Wird er der nächste Trainer des FC Bayern München?

Fans des FC Bayern München warten gespannt auf die Bekanntgabe eines neuen Trainers als Nachfolger von Thomas Tuchel. Trotz wiederholter Spekulationen und mehreren Absagen, unter anderem von Xabi Alonso und Julian Nagelsmann, ist die Trainerfrage weiterhin offen. Jüngst wurde Vincent Kompany, der ehemalige belgische Bundesliga-Profi und aktuelle Trainer des FC Burnley, als möglicher Kandidat ins Spiel gebracht. Diese Information wurde sowohl von der "Bild"-Zeitung als auch vom Sender Sky berichtet, wobei angegeben wurde, dass Sportvorstand Max Eberl sein Interesse an Trainern aus der englischen Premier League verstärkt habe. Kompany, der auch eine erfolgreiche Zeit als Spieler bei Manchester City hatte, ist allerdings relativ neu im Trainergeschäft. Trotz der anhaltenden Trainerdiskussionen bleibt die endgültige Entscheidung über den neuen Cheftrainer des FC Bayern München weiterhin aus.

Kerze tot gestroben Tod
Kerze tot gestroben Tod

Helikopterabsturz: Irans Präsident ist tod

Der iranische Präsident Ebrahim Raisi und sein Außenminister Hussein Amirabdollahian sind bei einem Hubschrauberabsturz im Iran ums Leben gekommen. Der Vorfall, bei dem alle neun Insassen starben, ereignete sich am Sonntagnachmittag auf dem Rückweg von einem Treffen in Aserbaidschan. Die Absturzursache ist noch unklar, doch es gibt Spekulationen über schlechtes Wetter, technische Defekte oder Sabotage. In Reaktion darauf hat der Armeechef des Iran, General Mohammed Bagheri, eine gründliche Untersuchung angeordnet und ein technisches Team zusammengestellt. Der religiöse Führer des Iran, Ajatollah Ali Chamenei, ordnete eine fünftägige Staatstrauer an und übertrug die Amtsgeschäfte an den ersten Vizepräsidenten Mohammed Mochber. Trauerfeierlichkeiten sind für morgen geplant, mit Zeremonien in Tabris und Ghom. Raisi soll in seiner Heimatstadt Maschhad begraben werden. Internationale Reaktionen umfassen Kondolenzbekundungen von Verbündeten wie Russland und China, während Israel jegliche Beteiligung abstreitet und keine wesentlichen Auswirkungen auf sich selbst erwartet.

Gewitter Unwetter Regen Sturm Blitz
Gewitter Unwetter Regen Sturm Blitz

Blitzeinschlag am Elbufer hat zehn Menschen verletzt

In Dresden hat ein schwerer Blitzeinschlag am Elbufer zehn Menschen verletzt, vier davon lebensgefährlich. Der Vorfall ereignete sich am Montagabend während eines Gewitters. Zwei Männer im Alter von 27 und 30 Jahren erlitten dabei einen Herzstillstand und mussten reanimiert werden. Die Verletzten, drei Frauen und sieben Männer zwischen 26 und 41 Jahren, berichteten über typische Blitzschlagsymptome und wurden notärztlich behandelt sowie in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Polizei hat das Gebiet abgesperrt und führte eine Suche nach weiteren möglichen Verletzten durch. Der Deutsche Wetterdienst hatte zuvor vor starken Gewittern in der Region gewarnt. Die Ermittlungen zur Ursache des Blitzeinschlags sind im Gange.