Mach Dein Auto winterfest

Mach Dein Auto winterfest

Wie Du Dein Auto auf den Winter vorbereiten solltest

Die beste Zeit, um Dein Auto wintertauglich zu machen ist im Oktober und wir zeigen Dir jetzt von den Reifen bis zum Licht, was Du alles beachten musst!

Winterreifen aufziehen

Winterreifen aufziehen

Grob orientieren kannst Du Dich an der Oktober bis Ostern-Regel. Sobald allerdings die Straßen nass sind, das erste Laub schmierig und der erste Frost kommt, solltest Du auf Winterreifen umsteigen. Checke dafür unbedingt die Profiltiefe Deiner Reifen, liegt diese nämlich unter 4 mm, solltest Du neue Winterreifen kaufen. Ein Tipp zum messen: Der goldene Rand der 1€-Münze ist genau 3 mm breit. Hälst Du diesen an den Reifen, kannst Du ganz einfach abschätzen wie tief Dein Profil noch ist. Du solltest Dich also genau an die Vorgaben halten, denn im Zweifelsfall bekommst Du sowohl ein Bußgeld, als auch ein Problem mit der Versicherung.

Batterie laden & Kühler frostsicher machen

Batterie laden & Kühler frostsicher machen

Die optimale Temperatur für Deine Autobatterie beträgt 20°C. Es empfiehlt sich also mit einer gut geladenen Batterie in den Winter zu starten, da unter Null Grad gerade noch ein Viertel der eigentlichen Leistung vorhanden ist. Außerdem solltest Du immer für ausreichend Frostschutzmittel im Kühlwasser sorgen, denn ansonsten könnte der Motor durch das bereits gefrorene Kühlwasser überhitzen und kaputt gehen. Und dann wirds ganz schön teuer.

Scheibenwischanlage kontrollieren

Scheibenwischanlage kontrollieren

Wenn Deine klare Sicht durch Schlieren der Scheibenwischblätter eingeschränkt ist, solltest Du diese am Besten austauschen. Und auch das Scheibenwaschwasser kannst Du mit geeigneten Winterreinigern versetzen, denn diese machen sauber und sorgen dafür, dass auch die Spritzdüsen nicht einfrieren. Wichtig ist außerdem das regelmäßige Putzen der Scheiben im inneren des Fahrzeugs, denn durch die ständige Heizungsluft kann ein Film aus Ruß und Staub entstehen.

Türdichtungen und -schlösser fetten

Türdichtungen und -schlösser fetten

Sollte es bei Dir Zuhause richtig kalt werden, behandle die Türdichtungen mit etwas Fett und zwar am besten Glycerin. Niemlas Hirschtalg oder Vaseline, denn diese verschmutzen und ruinieren die Dichtungen. Auch ein Türschlossenteiser kannst Du Dir anschaffen oder du sprühst am Vorabend Universalspray an die Türschlösser, dann frieren sie gar nicht erst zu.

Beleuchtung checken

Beleuchtung checken

Vor allem in der dunklen Jahreszeit solltest Du Dir sicher sein, dass die gesamte Beleuchtung richtig funktioniert. Also Scheinwerfer, Heckleuchten, Nebel-Lampen und Blinker. Übrigens kannst Du im noch Oktober in vielen Werkstätten kostenlos bei der Lichttest-Aktion mitmachen.

Lack & Karosserie schützen

Lack & Karosserie schützen

Im Winter gibt es so einige Feinde, die das Äußere Deines Wagens massiv angreifen können, zum Beispiel die Nässe, Kälte und vor allem das Streusalz. Deshalb solltest Du Dein Auto vor dem Winter gründlich reinigen, polieren und mit Wachs konservieren. Auch eine Unterbodenwäsche mit Konservierung schadet hier bestimmt nicht.