Gott und Rock

Gott und Rock

DIE NEUE 107.7 Kirchensendung am Sonntag

Jeder glaubt an etwas

„Glauben tut doch jeder!“, sagt Benjamin Elsner aus unserer Kirchenredaktion. „Die Frage ist nur, woran?“ Manche glauben, im Leben gehe es darum, wer das fetteste Auto oder Handy hat. Andere glauben, dass Rockmusik und Kaffee göttlich sind.

Woran glauben Christen?

Christen glauben, dass das Leben ein Geschenk Gottes ist. Aber glauben sie das auch, wenn gerade alles schief geht? Auf solche Fragen Antworten zu finden, findet Benjamin spannend. Vor allem weil es bei Glaubensthemen nicht nur um die Seele und ewige Wahrheiten geht, sondern auch um Erfahrungen.

An welchen Gott glauben Christen?

Trotz aller Unterschiede durch Bibelverständnis, Kultur, Stil der Predigt oder Auswahl der Lieder in Gottesdiensten, eint alle Christen der Glauben an einen Gott als Vater. Ein Gott, der jeden liebt und dem egal ist, ob wir katholisch, evangelisch, freikirchlich oder anders religiös an ihn glauben. Für Gott ist nicht entscheidend, was wir verdienen, ob wir in die Kirche gehen, auf Gospel oder auf Rock und Pop stehen. Seine Liebe unterscheidet nicht mal zwischen Schwerverbrechern und Mutter-Theresa-Typen.
Eine Liebe für die wir nichts tun müssen, aber die verändert. Wie? – Darüber berichten wir bei DIE NEUE 107.7 Gott und Rock.

Jeden Sonntag
08 - 10 Uhr

Gott und Rock wird ökumenisch verantwortet von den kirchlichen Agenturen:

Die Themen und Berichte der nächsten Sendung findet ihr ab Donnerstag hier:

Christenverfolgung weltweit

Alle können frei entscheiden, woran sie glauben. Und jede und jeder darf seinen Glauben auch frei und öffentlich ausüben. Das ist Religionsfreiheit und die wird in unserem Land besonders geschützt – durch Artikel 4 im Grundgesetz. Leider ist das in vielen anderen Ländern nicht so. Dort ist es NICHT egal, ob man Christ, Hindu oder Moslem ist. Wir haben darüber mit Markus Rode von der Organisation Open Doors gesprochen. Sie veröffentlicht jedes Jahr die traurige Rangliste der Länder veröffentlicht, in denen Christen am meisten verfolgt werden. www.opendoors.de

Beitrag nochmal hören


Impfen als Christen-Pficht?

Ein kleiner Pieks mit großer Wirkung: Die Impfung gegen das Coronavirus ist das große Thema in dieser Woche gewesen. Soll es eine Impflicht für Pflegende in Altenheimen geben? Soll es Vorteile bzw. weniger Einschränkungen für Geimpfte geben? Und: Ist Impfen eine Christen-Pflicht? Die Antworten auf diese Fragen am Sonntagmorgen.

Beitrag nochmal hören


Corona-Vesperkirchen 2021

Winterzeit in Baden-Württemberg ist seit vielen Jahren Vesperkirchen-Zeit. Nur - in diesem "Corona-Winter" ist alles ganz anders als sonst: Die Vesperkirchen sind vor allem ein Angebot für arme und bedürftige Menschen. Dort bekommen sie ein Mittagessen, können sich in der Kirche aufwärmen und Kontakte mit anderen haben. Aber „Kontakte“ sind eigentlich nicht erwünscht in diesen Zeiten. Wie die Vesperkirchen-Organisatoren damit umgehen, erfahrt ihr am Sonntagmorgen.

Beitrag nochmal hören


Vatikan aus Lego-Steinen

Was tun, wenn im ersten Lockdown schon alles erledigt wurde, was man immer mal erledigen wollte: Dachboden entrümpelt, Kleiderschränke ausgemistet? Dann braucht es jetzt im zweiten Lockdown natürlich ein neues Projekt: Z.B.den kompletten Vatikan aus Lego-Steinen nachbauen. Mehr dazu am Sonntagmorgen!

Beitrag nochmal hören


Kuriose Religionen weltweit

Am 17. Januar  ist der Tag der Religionen - und davon gibt es auch ein paar richtig kuriose. Recht bekannt sind ja zum Beispiel die Pastafaris - die verehren das fliegende Spaghettimonster und tragen einen Nudelsieb auf dem Kopf. Aber es gibt noch viel mehr kuriose Religionen. mehr dazu erfahrt ihr am Sonntagmorgen.

Beitrag nochmal hören


Ehemalige Kirche auf eBay-Kleinanzeigen zu verkaufen

Auf einer Internet-Plattform stellt man ja vieles zum Verkaufen ein: Kleidung, vielleicht ein Zelt, die alte Nähmaschine von der Omi. Jetzt soll die ehemalige Stiftskirche St.Johann in Konstanz via eBay zu kaufen sein. Schlappe 2,9 Millionen Euro soll sie kosten. Ziemlich kurios - mehr dazu berichten wir am Sonntagmorgen.