Gott und Rock

Gott und Rock

DIE NEUE 107.7 Kirchensendung am Sonntag

Jeder glaubt an etwas

„Glauben tut doch jeder!“, sagt Benjamin Elsner aus unserer Kirchenredaktion. „Die Frage ist nur, woran?“ Manche glauben, im Leben gehe es darum, wer das fetteste Auto oder Handy hat. Andere glauben, dass Rockmusik und Kaffee göttlich sind.

Woran glauben Christen?

Christen glauben, dass das Leben ein Geschenk Gottes ist. Aber glauben sie das auch, wenn gerade alles schief geht? Auf solche Fragen Antworten zu finden, findet Benjamin spannend. Vor allem weil es bei Glaubensthemen nicht nur um die Seele und ewige Wahrheiten geht, sondern auch um Erfahrungen.

An welchen Gott glauben Christen?

Trotz aller Unterschiede durch Bibelverständnis, Kultur, Stil der Predigt oder Auswahl der Lieder in Gottesdiensten, eint alle Christen der Glauben an einen Gott als Vater. Ein Gott, der jeden liebt und dem egal ist, ob wir katholisch, evangelisch, freikirchlich oder anders religiös an ihn glauben. Für Gott ist nicht entscheidend, was wir verdienen, ob wir in die Kirche gehen, auf Gospel oder auf Rock und Pop stehen. Seine Liebe unterscheidet nicht mal zwischen Schwerverbrechern und Mutter-Theresa-Typen.
Eine Liebe für die wir nichts tun müssen, aber die verändert. Wie? – Darüber berichten wir bei DIE NEUE 107.7 Gott und Rock.

Jeden Sonntag
08 - 10 Uhr

Gott und Rock wird ökumenisch verantwortet von den kirchlichen Agenturen:

Die Themen und Berichte der nächsten Sendung findet ihr ab Donnerstag hier:

Sommerserie "Biblische Vornamen": Jona

Habt ihr euch schon immer mal gefragt, was sich eure Eltern dabei gedacht haben, als sie euch Eva, Tobias, Hanna oder Klaus-Dieter getauft haben? Viele Namen kommen aus der Bibel. An den Sommerferien-Sonntagen verraten wir euch die Geschichten hinter den Namen. Alle Namen gibt es auch HIER zum Nachhören.

Jüdisch und deutsch: Hanna Veiler

Am 16. August ist Israelsonntag in der Evangelischen Kirche. In vielen Gottesdiensten geht es um Israel und die christlich-jüdischen Beziehungen. Hanna Veiler ist 22 Jahre alt, Studentin in Tübingen, deutsch und jüdisch. Als Jüdin bekommt sie in Deutschland aber oft das Gefühl, "nicht normal" zu sein. Am Sonntag erzählt sie uns von ihren Erfahrungen. (Foto: EMH)

Podcast-Tipp: Die Nonne und der Journalist

Lust auf neue, frische Gedanken, Themen und Ideen, jetzt im Hochsommer, in der Urlaubszeit? Wie wär’s denn mal mit Podcasts? Das sind Audio-Sendungen zum Anhören, wann immer ihr Lust und Zeit habt. Viele Podcasts drehen sich auch um Glaube, Religion und Bibel. Wir stellen am Sonntag einen vor, an dem sogar eine Ordensschwester beteiligt ist.

Filmtipp "Der göttliche Andere"

Große Reisen sind für viele gerade nicht drin, also beamen wir uns einfach über Bücher oder Filme in andere Länder. In den Kinos läuft gerade "Der göttliche Andere" und bringt uns nach Rom. In eine Stadt, die seit Jahrhunderten mit dem Christentum verbunden ist. Es ist vor allem ein Liebesfilm, aber einer mit Tiefgang. Mehr am Sonntagmorgen.

Messbuch im Gepäck - Pfarrer auf Wanderschaft

Jetzt zu Coronazeiten winken den meisten von uns nur Kurztrips: mit Freunden um den Bodensee radeln oder mit der Familie an die Mosel, das lässt sich relativ schnell umsetzen. Aber zu Fuß nach Jerusalem und dann auch noch zurück - das ist eine richtige Hausnummer! Dieses Abenteuer hat der österreichische Priester Johannes Maria Schwarz gewagt. Mehr dazu am Sonntagmorgen!

Coronafolgen für Aids-Kranke

Die ganze Welt ächzt unter Corona, dabei sind die Folgen ganz unterschiedlich. In Afrika rechnen Experten, dass durch Corona doppelt so viele HIV-Infizierte sterben. Wir fragen, woran das liegt.