Die ultimativen Sommerhacks

Die ultimativen Sommerhacks

Die Wohnung kühlen

  • Stelle Schalen mit Eiswasser oder Eiswürfeln auf und verteile diese in der ganzen Wohnung. Wenn Du es noch kälter willst, stelle eine Schale vor einen Ventilator. 
  • Hänge nasse Laken und Handtücher direkt vor die Fenster oder in die Mitte des Raumes. Während des Trocknens entziehen sie der Luft die Wärme und kühlen.
  • Kühle Ziegelsteine in der Tiefkühltruhe und verteil diese später in der Wohnung. Die Steine speichern nämlich die Kälte.
  • Denke beim Lüften auch daran, die Schranktüren zu öffnen, denn im Schrank-Inneren ist oftmals auch Hitze gespeichert.
  • Elektrogeräte solltest Du im Sommer ausstecken, denn auch im Stand-by-Modus brauchen die Geräte Strom und produzieren zusätzliche Wärme.
Die Wohnung kühlen
Gut schlafen bei der Hitze

Gut schlafen trotz Hitze

  • Leg Dein Bettlaken vor dem Schlafen für einige Minuten in die Gefriertruhe und genieß die angenehme Kälte.
  • Befülle eine Bettflasche mit kaltem Wasser und lege diese zwischen Deine Oberschenkel, denn das dort "abgekühlte Blut" kühlt später Deinen ganzen Körper.
  • Vor dem schlafen gehen auf keinen Fall kalt duschen, dann ziehen sich die Hautporen nämlich zusammen, sodass Du nach der Abkühlung noch mehr schwitzt als vorher. Besser ist hier auf jeden Fall die lauwarme Dusche.

Im Alltag kühl bleiben

  • Lege Deine Schuhsohlen über Nacht in den Kühlschrank und dann tagsüber in die Schuhe, die Sohlen kühlen dann beim Laufen Deine Füße.
  • Fülle eine Schüssel oder einen Eimer mit kaltem Wasser und stelle unter dem Schreibtisch Deine Füße hinein. 
  • Verzichte im Alltag lieber auf Baumwollstoffe, denn hier bleibt der Schweiß zwischen den Fasern. Steige lieber um auf Funktionswäsche, denn die transportiert Feuchtigkeit und Körperwärme nach außen.
  • Zwischendurch solltest Du immer mal wieder kaltes Wasser über die Unterarme laufen lassen. Das unterstützt Deinen Kreislauf im Kampf gegen die Hitze.
  • Gib in Dein Shampoo 4 bis 5 Tropfen Teebaumöl und wasche dann Deine Haare. Das Teebaumöl kühlt Deine Kopfhaut.
  • Trage Menthol oder andere ätherische Öle auf Deine Kniekehlen, Handgelenke oder Schläfen auf, denn das hinterlässt ein Frischegefühl.
Im Alltag kühl bleiben
Richtig essen

Richtig essen

  • Steig im Sommer auf jeden Fall auf Südfrüchte um. Diese haben nämlich einen besonders hohen Wasser- und Mineralienanteil und sind somit ein perfekter Sommer-Snack. Auch leichte Suppen und Serrano-Schinken liefern wertvolle Minerale, die tagsüber ausgeschwitzt wurden.
  • Verzichte eher auf schwere Kost, denn diese führt schnell zu einem Mittagstief. Besser ist ein erfrischender Salat mit Beeren.

Richtig trinken

  • Je kälter das Getränk, desto stärker gerät der Körper ins Schwitzen. Trinke im Sommer also am besten 2 bis 3 Liter Wasser mit einer Temperatur, die knapp unter der Zimmertemperatur liegt. Du hast keine Lust mehr auf pures Wasser? Probiers doch mal mit Sprudel und einem Schuss Holundersirup.
  • Wichtig ist es im Sommer auch, die ausgeschwitzten Mineralstoffe wieder aufzunehmen. Trink doch ausnahmsweise mal einen kalten Tee mit einem Schuss Salz.
Richtig trinken