Gott und Rock

Gott und Rock

DIE NEUE 107.7 Kirchensendung am Sonntag

Jeder glaubt an etwas

„Glauben tut doch jeder!“, sagt Benjamin Elsner aus unserer Kirchenredaktion. „Die Frage ist nur, woran?“ Manche glauben, im Leben gehe es darum, wer das fetteste Auto oder Handy hat. Andere glauben, dass Rockmusik und Kaffee göttlich sind.

Woran glauben Christen?

Christen glauben, dass das Leben ein Geschenk Gottes ist. Aber glauben sie das auch, wenn gerade alles schief geht? Auf solche Fragen Antworten zu finden, findet Benjamin spannend. Vor allem weil es bei Glaubensthemen nicht nur um die Seele und ewige Wahrheiten geht, sondern auch um Erfahrungen.

An welchen Gott glauben Christen?

Trotz aller Unterschiede durch Bibelverständnis, Kultur, Stil der Predigt oder Auswahl der Lieder in Gottesdiensten, eint alle Christen der Glauben an einen Gott als Vater. Ein Gott, der jeden liebt und dem egal ist, ob wir katholisch, evangelisch, freikirchlich oder anders religiös an ihn glauben. Für Gott ist nicht entscheidend, was wir verdienen, ob wir in die Kirche gehen, auf Gospel oder auf Rock und Pop stehen. Seine Liebe unterscheidet nicht mal zwischen Schwerverbrechern und Mutter-Theresa-Typen.
Eine Liebe für die wir nichts tun müssen, aber die verändert. Wie? – Darüber berichten wir bei DIE NEUE 107.7 Gott und Rock.

Jeden Sonntag
08 - 10 Uhr

Gott und Rock wird ökumenisch verantwortet von den kirchlichen Agenturen:

Die Themen und Berichte der nächsten Sendung findet ihr ab Donnerstag hier:

Ausstellung "Luther kommt nach Württemberg"

In diesem Jahr dreht sich vieles in der Kirche um Martin Luther. Grund dafür ist das Reformationsjubiläum: Vor 500 Jahren hat Luther den Anstoß für die Entstehung der evangelischen Kirche gegeben. Aber wie kamen seine Gedanken zu uns nach Württemberg? Das klären wir am Sonntag.

Beitrag nochmal hören


Filmtipp: Ein Dorf sieht schwarz

1975 in der französischen Provinz: Ein kleines Dorf sieht schwarz - und das gleich im doppelten Sinn: Im Dorf braucht es dringend einen neuen Arzt - und das wird ausgerechnet ein dunkelhäutiger Mediziner aus dem Kongo, der in Frankreich studiert hat. "Ein Dorf sieht schwarz" heißt eine neue französische Erfolgs-Komödie, die seit 20. April 2017 bei uns läuft und die wir am Sonntagmorgen vorstellen.

Beitrag nochmal hören


Ehemaliger Flüchtling auf dem Weg zum Altenpfleger

Vom Flüchtling zum Auszubildenden: Kemo Manka hat’s geschafft! Der 21-jährige ist vor drei Jahren aus Gambia geflüchtet und hat in Baden-Württemberg ein neues Zuhause gefunden. Seit Herbst macht Kemo eine Ausbildung zum Altenpfleger. Unterstützt wird er dabei von der evangelischen Samariterstiftung und der Diakonie.

Beitrag nochmal hören


Aus katholisch mach evangelisch

Pfarrerin statt "nur" Pastoralreferentin - warum die Katholikin Alexandra Stadler wegen der "Frauen-Frage" evangelisch wurde, davon erzählt sie am Sonntagmorgen bei uns.

Beitrag nochmal hören


Die Bibel im Mini-Format: Biblische "Pixi-Bücher"

Seit Ende 2016 gibt es gleich zwei neue Bibelübersetzungen, eine evangelische und eine katholische. Und jetzt gibt es auch acht neue "Pixi-Bücher" mit biblischen Erzählungen - kleine quadratische Büchlein mit ganz unterschiedlichen Geschichten. Wie gut die großen biblischen Geschichten von Gott und den Menschen in dieses Mini-Format hinein passen, haben wir für unser Kirchenmagazin am Sonntagmorgen herausgefunden.

Beitrag nochmal hören


Rentner für andere

Rentner haben jede Menge Zeit: zum Arbeiten. Klingt paradox, aber genau das denken sich einige Pastoren im Ruhestand. Statt Ruhestand helfen sie Gemeinden im Krankenstand. Wenn die für längere Zeit auf ihren Pastor verzichten müssen.

Beitrag nochmal hören