Men At Work in Dauerschleife - hier für die Waldbrände in Australien spenden!

Die Waldbrände in Australien nehmen katastrophale Ausmaße an - das macht nicht nur die Menschen vor Ort betroffen, sondern auf der ganzen Welt. Auch wir verfolgen die Situation auf dem Kontinent schon seit Wochen mit großer Sorge. Als Hannah und Christian dann heute Morgen die Rechnung von Sandra aus Schwäbisch Gmünd gezogen haben war für sie klar: jetzt ist Zeit zu handeln! 

Sandra liegen Tiere sehr am Herzen. Deshalb hat sie sich dazu entschieden, 300 Euro an die Tierschutzorganisation "ProWildlife" zu spenden. Für Christian ist das noch nicht genug. Kurzerhand beschließt er, dem Ganzen noch die Krone aufzusetzen... Auf seine ganze eigene Art! 

300 Euro sind ein guter Anfang - aber da geht noch mehr! Ich lasse jetzt so lange "Down Under" von den Men At Work laufen, bis wir 1000 Euro für Australien zusammenbekommen! 

Christian Krack
Moderator DIE NEUE 107.7

Ein Song in Dauerschleife

Ab 7 Uhr macht Christian Ernst und spielt ununterbrochen den Song von der australischen Band - so lange bis sich genügend Hörer bereit erklären, für die Opfer in Australien zu spenden! 1000 Euro will er so zusammenbekommen. Und der Plan geht auf. Um 8 Uhr ist er zufrieden und hört auf, den Song in Dauerschleife zu spielen. Sehr zur Freude von Hannah - und wahrscheinlich allen anderen Hörern. 

Doch auch wenn 1000 Euro schon eine ordentliche Summe sind - das ist natürlich noch lange nicht genug. Hannah und Christian möchten Euch auch hier nochmal dazu aufrufen, für die menschlichen und tierischen Opfer der Brandkatastrophe zu spenden, denn jeder Cent zählt! 

Hier spenden! 

Nach Schätzungen sind den Feuern bereits über eine Milliarde Tiere zum Opfer gefallen. Doch auch für die Feuerwehrleute vor Ort ist die Situation grenzwertig. Seit Wochen kämpfen sie unter Einsatz ihres Lebens gegen die Flammen. Viele Menschen haben in den Feuern ihre Häuser verloren und sind auf der Flucht. Es gibt also viele Möglichkeiten, mit Eurer Spende etwas Gutes zu tun!  

Für Tiere spenden:

  ProWildlife

Für die Feuerwehr spenden:

  NSW Rural Fire Service

Für die betroffenen Menschen spenden:

  Caritas International

Men At Work in Dauerschleife - hier für die Waldbrände in Australien spenden!

Was ist los in Australien?

Bereits seit Oktober wüten die Feuer in Australien. Das ist an sich nichts Ungewöhnliches - denn Waldbrände gibt es in Australien jedes Jahr, wenn die Temperaturen im Sommer über 40 Grad klettern. Doch dieses Mal erreichen die Feuer eine ganz neue Dimension. Allein im Bundesstaat New South Wales ist mittlerweile eine Fläche so groß wie Belgien abgebrannt. 

In den letzten Tagen hat es zwar immer wieder geregnet. Doch die Unwetter bergen auch Gefahren: durch starke Windböen können sich die Brände weiter verbreiten. In New South Wales und Victoria vereinten sich am Wochenende drei Buschfeuer zu einem "Megabrand" mit einer Fläche von 600.000 Hektar. Ein anderer Megabrand konnte letzte Woche jedoch eingedämmt und unter Kontrolle gebracht werden - nach 10 Wochen. 

In mehreren Bundesstaaten wurde bereits der Notstand ausgerufen.

Bis jetzt sind 27 Menschen in den Flammen gestorben. Rund 4.000 Menschen sind alleine im Bundesstaat Victoria im Ort Mallacoota auf der Flucht. Viele sind mit Booten auf das Meer gefahren, um sich vor den Flammen zu retten.

Auch viele Tiere werden Opfer von den Flammen. Der WWF Australien schätzt, dass etwa 1,25 Milliarden Tiere direkt oder indirekt durch die Feuer getötet wurden.

Seit Wochen versucht die Feuerwehr gegen die Flammen anzukommen. Viele Brände können nicht ganz gelöscht werden - deshalb werden Sicherheitszonen geschaffen, um größere Feuer zu stabilisieren. Das Wichtigste ist, dass sich jetzt keine großen Feuer zusammenschließen.

Auch das Militär ist im Einsatz und kümmert sich um die Opfer. Viele Menschen haben ihr gesamtes Hab und Gut in den Feuern verloren und sind auf die Hilfe von Freiwilligen und Behörden angewiesen.