Benefizkonzert in Sydney - Queen und Alice Cooper spielen für Australien

Was ist los in Australien?

Es scheint kein Ende zu nehmen. Bereits seit Oktober wüten die Flammen in Australien. An sich ist das nicht ungewöhnlich für die trockenen Gebiete des Kontinents. Sobald die Temperaturen die 40°C Marke knacken, ist das Waldbrandrisiko enorm hoch. Doch dieses Mal erreichen die Feuer ganz neue Dimensionen. Allein im Bundesstaat New South Wales ist mittlerweile eine Fläche so groß wie Belgien abgebrannt. Bereits in mehreren Bundesstaaten wurde der Notstand ausgerufen.

Seit Wochen kämpfen Feuerwehrleute gegen die Flammen. Viele Brände können nicht ganz gelöscht werden - deshalb werden Sicherheitszonen geschaffen, um größere Feuer zu stabilisieren.
Auch das Militär ist im Einsatz und kümmert sich um die Opfer. Viele Menschen haben ihr gesamtes Hab und Gut in den Feuern verloren und sind auf die Hilfe von Freiwilligen und Behörden angewiesen.

Ein Benefizkonzert soll helfen

Mit einem neun Stunden langen Benefizkonzert sollen viele Spenden für die Einsatzkräfte in Australien gesammelt werden. Zahlreiche Künstler wollen helfen - darunter sind auch Queen + Adam Lambert und Alice Cooper!

"Fire Fight Australia" findet am 16. Februar im ANZ Stadium Sydney statt. Es hat Platz für mehr als 80.000 Menschen! Die australische Komikerin Celeste Barber ist die Gastgeberin. Sie hat bereits rund 50 Millionen Dollar gesammelt und an die Einsatzkräfte gespendet.
Die Spendeneinnahmen werden dann an die australische Feuerwehr, dem australischen Roten Kreuz und einer Tierschutzorganisation zugutekommen.
Jeder, der nicht auf das Konzert kann, kann auch hier einen kleinen Betrag spenden.

Aktuelle Infos zu den Bränden in Australien gibt es bei uns im Radio und hier auf der Homepage.

  Hier kannst Du helfen

Die Betroffenheit über die Waldbrände in Australien ist auf der ganzen Welt riesig. Deshalb haben neben unzähligen Privatpersonen schon viele Schauspieler, Musiker und Bands Geld gespendet. Darunter sind zum Beispiel Metallica, Pink oder Elton John

Stars spenden hohe Summen
Erstellt am 13.01.2020

Aktuelle Meldungen