Geschlossene Geschäfte, Spielplätze, Kirchen - das bedeuten die Maßnahmen der Bundesregierung

Bundesregierung und Länder beschließen harte Maßnahmen

Angela Merkel hat sich am Montagabend zu der aktuellen Situation in Deutschland geäußert. Zusammen mit den Ländern hat sie sich auf eine weitreichende Einschränkung des öffentlichen Lebens geeinigt. Nicht nur Kinos, Bars, Schwimmbäder, Bars und andere Einrichtungen bleiben deshalb vorübergehend geschlossen.

Was bedeutet das für uns in der Region Stuttgart?

Grundsätzlich gilt: Lebensmittelgeschäfte, Apotheken, Wochenmärkte, Drogerien, Tankstellen, die Post, Banken, Baumärkte und Lieferdienste bleiben geöffnet. Die Öffnungszeiten können sogar ausgeweitet werden - sonntags dürfen die Geschäfte nun zwischen 12 und 18 Uhr offen haben. Das soll lange Warteschlangen in den Läden vermeiden. Geschlossen werden allerdings alle anderen Läden: das heißt zum Beispiel Kleidungsgeschäfte oder Elektronikmärkte. Auch Spielplätze sind von den Schließungen betroffen, genau wie Kirchen oder Volkshochschulen. Treffen in Vereinen sollen ebenfalls nicht stattfinden dürfen. 

Was soll das bringen? 

Ziel der Maßnahmen ist es, die Kontakte in der Öffentlichkeit so gering wie möglich zu halten. Dadurch soll die Ausbreitung des Virus verlangsamt werden. 

Das sind Maßnahmen, die es so in unserem Land noch nicht gegeben hat. Wir wollen aber garantieren, dass die medizinische Versorgung, die Ernährung der Bevölkerung gewährleistet ist.

Angela Merkel
Bundeskanzlerin

Restaurants ebenfalls betroffen

Auch für Restaurants und Cafés gelten neue Regelungen. Sie sollen nur noch bis 18 Uhr geöffnet haben. Die Landesregierung hatte heute die Schließung von Bars, Clubs und Kinos in ganz Baden-Württemberg angeordnet.  

Ab wann gelten die Verordnungen?

Noch hat die Baden-Württembergische Landesregierung die Maßnahmen nicht verkündet. Da sie diese jedoch mit der Bundesregierung gemeinsam erarbeitet hat, ist davon auszugehen, dass sich die Landesregierung am Dienstag zur konkreten Umsetzung der Maßnahmen im Land äußert. Wir halten Euch auf dem Laufenden! 

Erstellt am 16.03.2020

Aktuelle Meldungen