Gomez, Gentner und Co. - kein Mitleid mit den Routiniers

Der VfB Stuttgart ist schon längst im Abstiegskampf angekommen. Ein Grund mehr für Trainer Markus Weinzierl, keine Zeit mehr mit unnötigen Überlegungen zu verschwenden. Für ihn zählen jetzt nur noch die Leistungen der einzelnen Spieler - nicht deren Namen. 

Badstuber, Gomez und Gentner nicht die Hauptrolle

Deswegen spielen momentan gerade die ältesten und routiniertesten Spieler der Mannschaft eine untergeordnete Rolle, trotz ihrer Erfahrung. Gerade Badstuber wurde in den letzten Spielen der Saison nur sehr sporadisch eingesetzt. 

Ich kann auf Namen - will ich auch nicht - keine Rücksicht nehmen.
 

Markus Weinzierl
VfB-Trainer

Weinzierl über die Einzelinteressen der Spieler:


Gomez, Gentner und Co. - kein Mitleid mit den Routiniers
Erstellt am 16.03.2019