Schlüsseldienst Abzocke - was ihr beachten müsst

Das macht dann 402 Euro, bitte.

Ein unglückliches Missgeschick: die Tür ist zu gefallen, man ist an einen Notdienst gebunden und zack - eine saftige Rechnung flattert ins Haus. Genau das ist Nadine aus Albershausen passiert. Eigentlich wollte die alleinerziehende Mama nur schnell mit ihrem Kind und ihrem Hund eine Runde laufen gehen. Kaum war sie aus der Tür, da war es schon passiert. Der Schlüssel steckte von innen und die Tür ging nicht mehr auf. Nadine hatte den Notdienst angerufen und wartete eine knappe Stunde auf den Helfer in Not. Als er dann endlich ankam, brauchte er nur fünf Minuten. Dann der Schock: 402€ sollte das Ganze kosten! Dass Schlüsselnotdienste teuer sind, weiß jeder. Gerade am Feiertag müssen die Kunden tief in die Tasche greifen. Zum Glück hat uns Nadine ihre Rechnung geschickt -  denn wir übernehmen die Wucherrechnung für sie!

  Hier kannst Du auch Deine Rechnung einreichen!
Schlüsseldienst Abzocke - was ihr beachten müsst

Bitte beachten:

Tief einatmen und ruhig ausatmen. Erstmal einen klaren Kopf bewahren und sich ordentlich informieren, welchen Schlüsseldienst man jetzt anruft. Leute, die Euch über den Tisch ziehen wollen, hoffen auf Eure Hektik, denn so seid Ihr leichter zu betrügen. Wichtig: wählt einen ortsansässigen Anbieter, denn alle berechnen die Fahrtkosten mit. Je weiter weg, desto teurer. 

Bei einem Telefonat sollte unbedingt die Kostenfrage geklärt werden. Aus Hektik heraus nicht über die Preise zu reden ist nicht zu empfehlen. Die typischen W-Fragen sind ein guter Leitfaden um alle wichtigen Fragen zu klären: Welche Kosten kommen auf mich zu? Wie hoch ist der Nacht-/Feiertagszuschlag? Wie teuer ist die Anfahrtspauschale? Wenn es möglich ist, solltet Ihr einfach einen Endpreis (inkl. Mwst. und Nebenkosten und Anfahrtskosten) festlegen. 

Ein einzelner Handwerker reicht völlig. Um eine Tür zu öffnen braucht man wirklich nicht zwei Handwerker. Kommen doch zwei, kann es sein, dass man auch beide bezahlen muss. Stellt klar, dass auch wirklich nur ein Handwerker kommt. Am besten Ihr telefoniert immer unter Zeugen!

Entweder Ihr zahlt vor Ort bar, oder später per Überweisung. Irgendwas zweimal zahlen kommt gar nicht in Frage.

Könnt Ihr vor Ort nicht zahlen, ist das nicht schlimm. Der Handwerker kann Euch nicht zwingen, zur Bank zu laufen um Geld zu holen. Er kann die Tür auch nicht wieder zumachen oder damit drohen. Falls ein Handwerker so etwas macht, könnt Ihr getrost die Polizei rufen. Nötigung ist strafbar.

Der bundesweite Durchschnitt liegt bei 70€ pro Türöffnung. Nachts oder sonn- und feiertags kostet der Service zwischen 85 und 150€. 

Erstellt am 26.11.2018

Aktuelle Meldungen