So hörst Du das Rauchen auf: Zehn Tipps und Tricks

So hörst Du das Rauchen auf: Zehn Tipps und Tricks

Rauchen ist ungesund, das wissen wir alle! Aber wie kommt man denn von den kleinen Nikotinteufelchen los?

Rund ein Drittel der Erwachsenen in Deutschland rauchen. Natürlich ist die Sucht nach Nikotin das Problem, aber auch die Gewohnheit! Wir haben deshalb Zehn Tipps und Tricks zusammengestellt, um genau diese Gewohnheit abzulegen. 

 

Zehn Tipps und Tricks um mit dem Rauchen aufzuhören

Wie beim Pokern: Entweder ganz oder gar nicht, anders geht’s nicht beim Nichtraucher werden. Zigaretten pro Tag zu reduzieren geht leider in den meisten Fällen nicht auf. Heißt, wer sich entscheidet Nichtraucher zu werden, muss rigoros aufhören zu rauchen - keine einzige Zigarette mehr!

 

Mit dem Rauchen aufhören geht nur mit einem festen Termin. Der Termin wird in den Kalender eingetragen oder mit Post-its an alle ersichtlichen Plätze (Haustür, Kühlschrank…) gehängt. Das scheint zwar Druck zu machen, aber genau diesen Druck braucht es, um wirklich den Termin wahrzunehmen und ihn nicht auf nächste Woche, nächsten Monat oder das nächste Jahr zu verschieben.

 

Zu besonders stressigen Zeiten, wie vor einem Jobwechsel oder zum Beispiel vor einem Umzug das Rauchen aufzuhören, ist keine gute Idee. Man ist es gewohnt, bei Stress zu rauchen. Sich dann in so einer Zeit doppelt zu stressen, wird nichts nützen. Daher einen stressfreieren Zeitpunkt abwarten.

 

Alles, was an das Rauchen erinnert beseitigen. Das kann schon das Feuerzeug an der Kerze sein. Natürlich auch die Aschenbecher oder noch vorhandene Zigarettenpackungen und Rauchutensilien entfernen.

 

Aufhören zu rauchen heißt: Entzug! Der Körper vermisst das Nikotin und will eine "Ersatzdroge". Sport hilft hier enorm. Die Ausschüttung von Dopamin macht uns glücklich und lenkt uns vom Rauchen ab. Am besten einen Sport wählen, der auch wirklich passt und sich nicht noch zusätzlich ins Fitnessstudio quälen!

Wenn es gar nicht funktioniert, dann gibt es Hilfsprodukte. In der Apotheke gibt es Nikotinpflaster, -kaugummis oder -tabletten.

In einigen Fällen kann auch Hypnose oder eine therapeutische Rauchentwöhnung helfen.

Auch Bücher haben sich bewährt. Als guter Motivator sind mittlerweile auch einige Handy-Apps, die das Durchhalten unterstützen, indem sie den eigenen Fortschritt festhalten. Die neuen Produkte, wie E-Zigarette oder Tabakerhitzer, sehen wir nicht als Hilfe, da die Nikotinsucht und auch die Gewohnheit beibehalten wird.

Bekannt ist, wer aufhört zu rauchen, nimmt zu. Das kann, muss aber nicht sein. Wenn die Sucht gerade drängt, hilft es zum Beispiel die Zähne zu putzen, Mundwasser zu benutzen, ein Bonbon zu lutschen oder Tee zu trinken (am besten Pfefferminz).

Auch Essen hilft. Das muss auch nicht immer Zucker sein. Eine Karotte zu knabbern stimuliert auch schon den vorhandenen oralen Drang des Rauchens.

 

Aufhören zu rauchen ist schwer, vor allem wenn man schon länger und intensiv geraucht hat. Daher ist es ganz wichtig alle kleinen Erfolge zu feiern! Nach einer Woche schön essen gehen, nach einem Monat einen schönen Ausflug am Wochenende machen usw.. 

 

Ganz wichtig: Nicht ans rauchen denken! Leichter gesagt als getan. Am besten direkt eine mögliche Ablenkung suchen. Neue Spaziergangsrouten, Telefonate mit Freunden, ein Malbuch, Modellbau oder eine Fitnessübung, die man in der Not direkt machen kann.

 

Rauchen kostet auch viel Geld, das ist bekannt. Daher ist es super seinen eigenen Erfolg auch finanziell messen zu können. Dazu einfach eine Spardose (am besten aus Glas) aufstellen und von Anfang an jeden einzelnen Euro feiern, der nicht in die Luft geblasen wurde.

Irgendwann wird das Geld dann natürlich in etwas Schönes investiert. 

 

Fazit

Aufhören zu rauchen ist nicht einfach, dessen muss man sich bewusst sein. Zuerst muss der wirkliche Wille da sein. Dann wird es auch klappen. Neben den finanziellen und natürlich gesundheitlichen Vorteilen, lohnt es sich immer Nichtraucher zu werden.

Nicht zu vergessen: Nichtraucher schmecken beim Küssen immer besser als Raucher.

 

Erstellt am 14.10.2020

Aktuelle Meldungen