Neue Regel auf Instagram? So erkennt Ihr Falschmeldungen

Neue Regel auf Instagram?

Immer wieder kursieren auf Facebook und Instagram die wildesten Kettenbriefe. Mal geht es um die Abschaltung der Netzwerke, dann soll Whatsapp plötzlich etwas kosten. In den letzten Tagen hat sich vor allem auf Instagram ein Text verbreitet, in dem es um die Privatsphäreeinstellungen der Plattform geht. Angeblich soll ab heute eine neue Regel in Kraft treten, die es Instagram erlaubt, auf alle Fotos und Nachrichten der Nutzer zuzugreifen und diese zu teilen. Man könne der Regel widersprechen, indem man den Text in seinem Profil teilt. 

Fake von 2012

Fest steht - der Text ist ein Fake. Die Falschmeldung geistert schon seit 2012 immer wieder durch das Netzwerk. Doch in letzter Zeit haben sie wieder viele Menschen geteilt - unter anderem auch einige Prominente. Dazu gehören Julia Roberts, Usher und auch Rockröhre P!nk. Rein rechtlich ist es völlig unsinnig, einen solchen Widerspruch als Bild auf seinem Instagram-Profil zu teilen. Wer das Netzwerk nutzt, stimmt damit automatisch seinen Richtlinen und Datenschutzbestimmungen zu. Falls Ihr also mit diesen nicht einverstanden sein solltet, bringt es nichts, ein Foto auf Eurem Profil zu teilen - Ihr müsst Euch ganz einfach abmelden. 

Fake News erkennen

  • Ist die Quelle vertrauenswürdig? 
  • Kommt die Meldung von einer verifizierten Seite (erkennbar am blauen Haken)?
  • Kommt die Meldung von einer Privatperson - wie viele Freunde hat sie? Teilt sie nur bestimmte Themen?
  • Ist die Meldung aus dem Zusammenhang gerissen? 
  • Immernoch unsicher? Auf dieser Seite könnt Ihr checken, ob es sich um einen Fake handelt
Erstellt am 22.08.2019

Aktuelle Meldungen