Herrenhemden im Test: dieser Discounter schlägt Hugo Boss und Co.

Herrenhemden im Test: dieser Discounter schlägt Hugo Boss und Co.

Möglichst bügelfrei sollen sie sein, eine gute Passform besitzen und auch nach mehrmaligem Waschen nicht verschleißen: Stifung Warentest hat Herrenhemden verglichen. Dabei setzte sich ein überraschender Kandidat an die Spitze - wir stellen Euch die Testergebnisse vor!

14 Hemden im Test

Insgesamt untersuchte Stiftung Warentest 14 Hemden innerhalb einer Preisspanne von 10 bis 140 Euro. Dabei waren unter anderem ein Hemd des Discounters Lidl oder Markenhemden von Olymp und Hugo Boss. Die Bestnote von 2,0 wurde dabei zwei Mal vergeben: und zwar nicht an die teuren Marken, sondern an Lidl und Peek & Cloppenburg. Ihre Hemden zeigten in den Kategorien Halt­bar­keit, Trage­kom­fort, Pflege und Schad­stoffe die besten Ergebnisse - und das, obwohl sie nur 10 bzw. 30 Euro kosten. Das Schlusslicht bildet ein Markenhemd von Seidensticker mit 3,3 und ein Businesshemd der Marke Zara mit Note 3,5.

Auch Olymp schneidet schlecht ab

Besonders in der Region Stuttgart ist der Hemdenhersteller Olymp beliebt. Wie der Test von Stiftung Warentest allerdings zeigt, ist das nicht immer unbedingt gerechtfertigt. Mit einem Preis von 50 Euro liegt das Hemd zwar im mittleren Bereich, die Testnote 3,3 bildet jedoch eher das Schlusslicht. Stiftung Warentest kritisiert hier vor allem die geringe Haltbarkeit.

Lidl schneidet auch bei Produktionsbedingungen gut ab

Auch die Arbeitsbedingungen, unter denen die Hemden hergestellt werden, hat Stiftung Warentest näher beleuchtet. Besonders positiv fallen auch hier die günstigen Hersteller Lidl und C&A auf. Sie achten darauf, dass ihre Mitarbeiter faire Löhne bekommen und die Fabriken sicher sind. Durch die hohe Abnahmemenge und die gut organisierte Logistik könne Lidl seine Hemden dann trotzdem für gerade mal 10 Euro verkaufen. Auch die anderen Hersteller halten sich zumindest an gesetzliche Vorgaben. Hugo Boss und Tommy Hilfiger verweigerten Stiftung Warentest allerdings die weitere Einsicht. 

 

1. Platz: Lidl "Nobel League" (10€)

Qualitätsurteil: GUT (2,0)
Halt­bar­keit: 1,9
Trage­kom­fort: 1,7
Pflege: 2,3
Schad­stoffe: 1,4

 

2. Platz: P&C "Düsseldorf Jakes" (30€)

Qualitätsurteil: GUT (2,0)
Halt­bar­keit: 1,6
Trage­kom­fort: 2,3
Pflege: 2,3
Schad­stoffe: 1,4

 

3. Platz: Hugo Boss "Enzo" (100€)

Qualitätsurteil: GUT (2,3)
Halt­bar­keit: 1,7
Trage­kom­fort: 2,5
Pflege: 2,9
Schad­stoffe: 1,0

 

4. Platz Walbusch (60€)

Qualitätsurteil: GUT (2,3)
Halt­bar­keit: 1,8
Trage­kom­fort: 2,2
Pflege: 3,1
Schad­stoffe: 1,0

 

5. Platz: Brainshirt "Blue Sky" (80€)

Qualitätsurteil: GUT (2,4)
Halt­bar­keit: 2,1
Trage­kom­fort: 2,2
Pflege: 3,1
Schad­stoffe: 1,0

 

12. Platz: Olymp "Luxor" (50€)

Qualitätsurteil: BEFRIEDIGEND (3,3)
Halt­bar­keit: 3,8
Trage­kom­fort: 2,5
Pflege: 2,4
Schad­stoffe: 2,5

 

13. Platz: Seidensticker "Chambray" (50€)

Qualitätsurteil: BEFRIEDIGEND (3,3)
Halt­bar­keit: 3,6
Trage­kom­fort: 3,5
Pflege: 2,6
Schad­stoffe: 1,5

 

14. Platz: Zara (40€)

Qualitätsurteil: BEFRIEDIGEND (3,5)
Halt­bar­keit: 4,0
Trage­kom­fort: 2,3
Pflege: 3,1
Schad­stoffe: 1,0

 

 

Erstellt am 13.09.2019

Aktuelle Meldungen