Handy am Steuer - So gefährlich ist es wirklich!

Handy am Steuer - So gefährlich ist es wirklich!

Es gefährdet nicht nur dein Leben, sondern auch das deiner Mitmenschen!

Viele unterschätzen es immer wieder - es ist wahnsinnig gefährlich, das Handy während der Autofahrt zu benutzen! 2017 war das Smartphone am Steuer sogar Unfallursache Nummer 1 in Deutschland. Zu wenige wissen, welche Folgen diese Ablenkung während der Fahrt haben kann. Deshalb wollen wir Euch aufklären! Laut einer Umfrage der Zeitung "Welt", benutzten 72,7 Prozent der Autofahrer unterwegs das Smartphone - Seid schlauer und lasst währrend der Autofahrt die Finger vom Handy! 

Fakten zum Handy am Steuer

  • Wenn man bei 100 km/h nur 3 Sekunden auf sein Handy schaut, fährt man 83 Meter komplett blind.
  • Der Bremsweg dabei ist doppelt so lange: 162 Meter!
  • Jeder 5. Verkehrstote stirbt durch Ablenkung am Steuer
  • Das kostet Dich die rechtswidrige Nutzung eines elektonischen Geräts während der Fahrt:
    Ohne Gefährdung: 100 Euro und 1 Punkt in Flensburg
    Mit Gefährung: 150 Euro, 2 Punkte in Flensburg und 1 Monat Fahrverbot
    Mit Sachbeschädigung: 200 Euro, 2 Punkte in Flensburg und 1 Monat Fahrverbot
  • Ursache für Verkehrsunfälle: Ablenkung im Auto, unter anderem durch Smartphones, liegt noch vor Alkohol am Steuer
  • Letztes Jahr waren bei uns in Baden-Würrtemberg 73 tödliche Verkehrsunfälle auf Ablenkung zurückzuführen
  • Das sind 17 Prozent von allen tödlichen Unfällen - Ein Anstieg von fünf Prozent im Vergleich zum Jahr 2016! 
Handy am Steuer - So gefährlich ist es wirklich!

Polizei kontrolliert heute landesweit!

Beim Kontrolltag "sicher.mobil.leben" heißt es: Mit dem Handy im Blindflug unterwegs - nicht mit uns! Am 20. September 2018 werden 2.300 Beamte in ganz Baden-Würrtemberg unterwegs sein und in mehr als 660 Orten kontrollieren. Es werden nicht nur Autofahrer, sondern auch Radfahrer und Fußgänger kontrolliert. „Uns geht es in erster Linie darum, die Verkehrsteilnehmer aufzuklären – 
und weniger um eine Bestrafung.", sagte Innenminister Strobl dazu. So soll ein Bewusstsein für die Gefahr geschaffen werden. Also: Seid schlau, lasst das Handy beim Autofahren oder Fahrradfahren unangerührt und konzentriert euch auf die Straße!

Erstellt am 20.09.2018

Aktuelle Meldungen