Das sind die dümmsten Diäten der Welt!

Das sind die dümmsten Diäten der Welt!

Fast jeder Dritte hat schon eine Diät gemacht

Viel zu viele Menschen sind mit ihrem Körper unzufrieden. Um abzunehmen gibt es sehr viele verschiedene Möglichkeiten. Unzählige Diäten sind bereits bekannt und dabei kommen die verrücktesten Ideen zustande. Die einen schwören auf ihren Sport und die anderen auf die Ernährung. Aber das was wir hier für Euch herrausgesucht haben übertrifft alles! Kälte, Würmer, Alkohol und Nikotin.
Man könnte meinen, dass diese Menschen regelrecht verzweifelt gewesen sein müssen, damit sie auf solche Ideen gekommen sind. 

Die Rechnung von Jenny aus Herrenberg: Abnehmpillen

Jenny geht mit ihrem Mann auf Hochzeitsreise - Mit der AIDA geht es auf Karibikkreuzfahrt. Damit der alte Bikini wieder passt, hat sich Jenny Abnehmpillen gekauft. Die nimmt sie seit circa einer Woche. Jenny glaubt zwar auch nicht wirklich, dass sie funktionieren, versucht es jetzt aber trotzdem und nimmt zu jeder Mahlzeit eine Pille davon. Diese soll dann die kalorienarme Ernährung unterstützen: Man muss dafür also weniger und gesünder essen. Ob Du demnach durch die Pille oder die Diät abnimmst, ist jetzt die Frage. 90 Tabletten kosten immerhin 73 € - Da erhofft man sich auch ein positives Ergebnis.

Die verrücktesten Diäten

Hinweis: Diese Abnehmmethoden sind auf jeden Fall keine gute Idee um ein paar Kilo zu verlieren! Ganz klar ist: Eine bewusste Ernährung im Zusammenhang mit viel Bewegung und regelmäßigem Sport führen zu einem gesunden Körper. Sei zufrieden mit Dir selbst und liebe deinen Körper so wie er ist!

Das sind die dümmsten Diäten der Welt!

1. Zitterdiät

Heizung aus, Klamotten aus und die Kilos purzeln was das Zeug hält! Zu schön um wahr zu sein? Anscheindend nicht. Wenn es kalt ist verbraucht der Körper Energie, weil er die Temperatur auf einem konstanten Level halten will. Praktisch aber nutzlos, da der Kalorienverbrauch minimal ist. Immerhin freuen sich Portemonnaie und Umwelt, wenn die Heizung aus bleibt. Frieren, damit die Kilos purzeln - Da gibt es eindeutig wärmere Methoden.

2. Weißwein Diät

In den 70er Jahren machte eine sehr verrückte Diät die Runde. Mit der "Wein und Ei" Diät soll man innerhalb von 3 Tagen 2,5 Kilo abnehmen. Mittlerweile wissen wir es besser: Jeden Tag eine Flasche Weißwein zu trinken, kann nicht gesund sein. Doch diese Diät aus den 70ern schlägt genau das vor:

Zum Frühstück ein Ei, schwarzen Kaffee und ein Glas Weißwein. Zum Mittagessen zwei Eier, schwarzen Kaffee und zwei Gläser Weißwein. Zum Abendessen 150 Gramm gegrilltes Steak, einen schwarzen Kaffee und den Rest des Weißweins.

Wir sind uns einig: Spätestens nach dem Mittagessen wären wir betrunken.

 

 

Das sind die dümmsten Diäten der Welt!
Das sind die dümmsten Diäten der Welt!

3. Zigaretten Diät

„Reach for a Lucky instead of a sweet!“ – so lautete Ende der 20er Jahre ein Werbeslogan der Tabakmarke Lucky Strike. Der Hersteller hatte eigentlich nur vor die weibliche Zielgruppe mehr an sich zu reißen. Das Nikotin gauckelt dem Gehirn vor, satt zu sein. Nach weniger Appetit folgt dann der Gewichtsverlust. Man greift also lieber zur Zigarette anstatt zum Dessert.

Dass das Rauchen jedoch vielerlei gesundheitliche Risiken birgt, dürfte mittlerweile jedem klar sein.

4. Schlaf Diät

Diese Diät wird von vielen auch "Dornröschen Diät" genannt, denn dabei geht es um genau das: Viel Schlaf!

In den 60er Jahren war sie populär und hatte viele Anhänger. Das Konzept der Diät war es, sehr viel zu schlafen. Denn wer schläft, kann nicht essen - und nimmt deshalb ab. Vor allem auch der "King" Elvis Presley war Anhänger dieser Abnehmmethode - mit Schlaftabletten setzte er sich gleich mehrere Tage außer Gefecht. Sicher nicht die beste Art und Weise ein paar Kilo zu verlieren.

Das sind die dümmsten Diäten der Welt!
Das sind die dümmsten Diäten der Welt!

5. Bandwurm Diät

Diese verrückte und auch sehr ekelhafte Idee wurde in den 20er Jahren publik. Dabei schluckt man tatsächlich absichtlich eine Zyste mit einem Bandwurm darin. Obwohl Bandwürmer im Darm lebensgefährlich sein können, regte ihr hoher Energiebedarf Menschen dazu an, sie freiwillig zu sich zu nehmen. Der Wurm wächst dabei im Körper zu voller Größe heran, nistet sich im Darm ein und nimmt die Nähstoffe aus der Nahrung die man isst in sich auf, damit der eigene Körper sie nicht verwerten kann. Am Ende scheidet man den Wurm einfach aus. Ekelhaft! 

Aktuelle Meldungen