"Manchmal ist es einfach Zeit zu gehen" - Trennen sich Die Ärzte?!

"Manchmal ist es einfach Zeit zu gehen" - Trennen sich Die Ärzte?!

Foto: Jörg Steinmetz

War's das für Die Ärzte?

Ärzte-Fans sind seit gestern in heller Aufregung - denn auf der Homepage der Band gibt es Anzeichen dafür, dass es Die Ärzte bald nicht mehr geben könnte! Auf bademeister.com ist momentan ein großer Countdown zu sehen. Darunter findet sich ein Feld mit Unterstrichen, auf denen Buchstaben eingetragen werden können. Aller Wahrscheinlichkeit nach dürfte das dann ein Wort mit acht Buchstaben geben...

Heißt das Wort etwa "Abschied"?

Bisher kann man nur den ersten Buchstaben eintragen - und das ist ein "A". Doch nicht nur der Anfangsbuchstabe deutet auf ein Ende hin. Gibt man den richtigen Buchstaben ein, erhält man ein "musikalisches Puzzlestück". Zu hören ist zuerst nur ein Klavier - und folgenden Text:

Manchmal ist es einfach Zeit zu gehen
Doch wenn der Tag gekommen ist sagt niemand Dir Bescheid
Ich weiß, es fällt Dir schwer das einzusehen
und traurig fragst Du mich ist es denn wirklich schon soweit
Ich sage Dir, wir haben hell geleuchtet
Und vieles was wir taten hat Bestand
Man wird sich lange noch an uns erinnern
Du musst jetzt stark sein, hier, nimm meine Hand!

Die Ärzte
Homepage

Möglicherweise kann man einen neuen Buchstaben eintragen, sobald der Countdown abgelaufen ist. Das wird heute Nacht um 24 Uhr soweit sein. Dann wird es wahrscheinlich auch einen neuen Kurztrack der Band geben. Wir warten gespannt ab, was hier in den nächsten Tagen noch passiert. Gibt die Band wirklich ihr Ende bekannt - oder werden die Fans mal wieder nur an der Nase herumgeführt? Den Ärzten wäre es auf jeden Fall zuzutrauen...

Neue CD mit Outtakes

Heute erscheint außerdem eine neue Platte der Band. "They've given me Schrott! Die Outtakes" heißt die Edition, die ausschließlich Outtakes aus der gesamten Bandgeschichte beinhaltet. Von den frühen Demos von "Westerland" und uralten Kassettenaufnahmen gibt es sogar das bisher unveröffentlichte "Englische Album" zu hören. Da es sich bei vielen Tracks jedoch um Fundstücke von alten Platten und Kassetten handelt, können die Fans natürlich keine Studioqualität der Aufnahmen erwarten. "Allerdings kann man aus einem Toaster kein Rennrad machen", schreibt die Band dazu auf ihrer Homepage. Hier könnt Ihr das Album bestellen! 

Aktuelle Meldungen