Queen, Ozzy Osbourne, Oasis oder Judas Priest - Eine Dokumentation über ein legendäres Musikstudio

Hier sind die größten Songs entstanden!

Das Abbey Road Studio in London, das Black Rock Studio auf Santorini oder das Blackbird Studio in New York - diese und noch weitere streiten sich um den Titel des legendärsten Musikstudios aller Zeiten. Es gibt aber ein Studio, in dem die größten Rockbands aller Zeiten ihre größten Erfolge aufgenommen haben. Queen, Black Sabbath mit Ozzy Osbourne, Judas Priest und Motorhead haben alle das Studio besucht. Wer den Film "Bohemian Rhapsody" schon einmal gesehen hat, könnte die Studios kennen. Queen hat in den 70er Jahren ihr erfolgreichstes Lied "Bohemian Rhapsody" in den Studios aufgenommen.

Die Rockfieldfarm

Seit nun mehr als 50 Jahre kommen Musiker aus aller Welt nach Wales in England, um ihre Musik auf der kleinen abgelegenen Farm zu produzieren. Die Besonderheit an den Rockfield Studios: die Musiker nehmen dort nicht nur ihre Songs auf, sondern leben auch dort. Die abgeschottete Lage bietet den Musikern genug Raum für kreatives Arbeiten. Sie werden von Nichts und Niemanden gestört. Die Band "The Stone Roses" blieb sogar 14 Monate auf der Farm um zu musizieren!

Die Erfolgsgeschichte über das Studio wurde jetzt verfilmt. Der Trailer der Dokumentation wurde kürzlich veröffentlicht. In der Doku sprechen Ozzy Osbourne, Liam Gallagher und Chris Martin über die alten Zeit auf der Farm.

Der Film feiert am 16. März auf dem SXSW Film Festival seine Premiere. Wann Der Film dann veröffentlicht wird, steht noch nicht fest. 

Erstellt am 08.03.2020

Aktuelle Meldungen