Gelebt. Geliebt. Gerockt. - Das ist das Rofa-Buch von Fans für Fans

Im Gedenken an die Rockfabrik - Anekdotensammlung erscheint als Buch

Ende 2019 schloss die Ludwigsburger Rockfabrik, von Fans liebevoll „Rofa“ genannt, zum letzten Mal ihre Türen. Damit ging für viele ein großer und wichtiger Teil ihres Lebens verloren, weshalb es wenig verwunderlich ist, dass auch zur Mitte des neuen Jahres noch nicht alle ihre Trauer überwunden haben. Bis zu 36 Jahre Erinnerungen an den „alten Schuppen“ lassen sich eben nicht so schnell vergessen. Genau aus diesem Gedanken entstand bei Ralf Preusker, selbst Rofa-Gänger der ersten Stunde, die Idee, ein Buch mit Bildern und Anekdoten zu veröffentlichen – von Fans für Fans. Nach knapp sechs Monaten Arbeit soll es nun auch bald im Zuge einer Buchpräsentation erscheinen.

Über 70 Fan-Einsendungen

In seinem Blog gelebt-geliebt-gerockt.de zu dem Projekt, das er übrigens auf eigene Kosten finanziert hat und selbst verlegt, hat Preusker in den vergangenen Monaten immer wieder über den aktuellen Stand informiert. Demnach sind seinem Aufruf, Beiträge einzusenden, am Ende mehr als 70 Fans gefolgt. Es konnten zwar nicht alle Beiträge in dem Buch veröffentlicht werden, jedoch hat eine Jury am Ende 41 ausgewählt. Jeder, der etwas beigetragen hat, soll zumindest mit einem längeren Zitat oder Foto verewigt werden. Außerdem erhält jeder, der in dem Buch vertreten ist, ein Gratisexemplar. Diese sollen ebenfalls auf der Buchpräsentation ausgeteilt werden.

Präsentation Ende des Monats

Die Präsentation ist für den 28. Juni um 14 Uhr angekündigt und soll im Fräulein Cluss Biergarten am Scala in zwei Schichten stattfinden. Aufgrund der aktuellen Corona-Beschränkungen gibt es jedoch nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen. Die Anmeldung ist ab Sonntag um 18 Uhr und bis zum 21. Juni um 18 Uhr auf der Homepage des Projektes möglich. Die Buchpräsentation umfasst eine Lesung einschließlich Anekdoten zur Herstellung von den Herausgebern und außerdem eine Versteigerung. Hierbei geht es um ein Styropor-Modell, auf dem sich die Gäste des letzten Abends der Rockfabrik am 31.12.2019 verewigt haben. Wer nicht kommen kann, aber trotzdem Interesse an dem Exponat hat, kann sein Gebot auch online per E-Mail abgeben. Der Erlös geht an die Karlshöhe Ludwigsburg.

Ein Liebesbrief auf über 200 Seiten

Das Finale Werk ist statt den zunächst geplanten 150 Seiten jetzt 230 Seiten lang geworden. Davon nehmen die Fan-Beiträge ganze 212 ein, auf denen neben den Textbeiträgen außerdem 218 Bilder in Farbe veröffentlicht werden. Interessierte können es für einen Preis von 24,90€ vorbestellen oder bei der Präsentation kaufen.

Gelebt. Geliebt. Gerockt. - Das ist das Rofa-Buch von Fans für Fans
Gelebt. Geliebt. Gerockt. - Das ist das Rofa-Buch von Fans für Fans

Fotos: Literarfreakpress

Erstellt am 24.06.2020

Aktuelle Meldungen