Metallica sagt Tour ab: James Hetfield ist zurück in der Entzugsklinik

Alkoholmisbrauch: Schwere Folgen für die Fans

Am Freitagabend veröffentlichten die Jungs von Metallica auf Twitter ein Statement, dass sie die geplante Australien-Neuseeland-Tour absagen. James Hetfield, der Sänger der Band, musste wieder in eine Entzugsklinik.
Hetfield gilt eigentlich als trockener Alkoholiker. Das letzte Mal war er im Jahr 2001 in Behandlung. Jetzt teilen seine Bandkollegen schweren Herzens auf Twitter mit, dass sich ihr treuer Bandkollege und Freund wieder in eine Entzugsklinik begeben hat. Wann er wieder rauskommt weiß noch niemand. 

Bei seinem letzten Klinikaufenthalt im Jahr 2001 war er elf Monate in Behandlung. Insgesamt musste die Band deswegen schon acht Konzerte absagen. Jeder soll auch schon sein Geld zurückerstattet bekommen haben. Die Tournee soll in Nord- und Südamerika (ab 28. März 2020) fortgesetzt werden. 

Die Band entschuldigte sich mehrere Male auf Twitter für die Unannehmlichkeiten. Aber die Gesundheit von Hetfield geht vor. 

Wir planen, uns auf den Weg in euren Teil der Welt zu machen, sobald es die Gesundheit und der Zeitplan erlauben: Wir werden euch so schnell wie möglich informieren.

 

Metallica
Erstellt am 30.09.2019

Aktuelle Meldungen