Eine Welt ohne die Beatles? Kinostart von "Yesterday"

Ab heute könnt ihr "Yesterday" im Kino bestaunen - ein Film über die Beatles, aber ohne die Beatles! Mit "Yesterday" hat Danny Boyle ein Meisterwerk über die Pilzköpfe geschaffen. Er ist bereits bekannt für seinen großen Erfolg mit Slumdog Millionaire. Die Frage, die er sich in seinem neuen Film stellt, ist: Wie wäre wohl eine Welt ohne die Beatles? Die Filmidee entstand durch ein Buch von Richard Curtis. Seit dem 11.07.2019 ist die Komödie nun endlich im Kino und begeistert schon jetzt die Fans auf der ganzen Welt. 

Die Handlung:

"Yesterday" handelt von dem erfolglosen indisch-britischen Sänger Jack Malik. Dieser wird zu Beginn des Films von einem Bus angefahren - während der Strom auf der ganzen Welt für 12 Sekunden ausfällt. Danach hat sich plötzlich eine ganz grundlegende Sache geändert: Die legendären Beatles hat es nie gegeben. Sie sind aus den Erinnerungen der Menschen gelöscht: Keiner kennt ihre Songs und auch im Internet sind sie nicht zu finden - als hätten die vier Jungs aus Liverpool nie existiert. Wie durch ein Wunder kann sich plötzlich nur noch Jack an sie und ihre zahlreichen Megahits erinnern. Da er bislang eher wenig Erfolg mit seiner Gesangskarriere hatte, sieht er die Chance die sich ihm bietet und nutzt sie. Er fängt an, die bekannten Songs wie "Yesterday", "Hey Jude" und "Let It Be" seinen Freunden vorzuspielen und diese denken, sie stammen von ihm. Er startet eine Karriere basierend auf den Hits der Beatles und niemand merkt, dass die Lieder eigentlich nicht seine sind. Schnell wird Jack von einem Niemand zum größten Musiker aller Zeiten.

Das ist der offizielle Trailer:

Erstellt am 11.07.2019

Aktuelle Meldungen