Killer Queen, We Will Rock You, Friends Will Be Friends - die Geschichten hinter den Queen Songs

Killer Queen, We Will Rock You, Friends Will Be Friends - die Geschichten hinter den Queen Songs

Foto: shutterstock.de

1970 traf ein gewisser Farrokh Bulsara auf Brian May und Roger Taylor der Band "Smile". Farrokh überredete die beiden, zusammen eine neue Band zu gründen, etwas Anderes auszuprobieren - ein Mix aus Rock und Operette. Kurz darauf stieß auch John Deacon dazu. Sie nannten sich "Queen".

Nach ihrem Debütalbum "Queen" 1973 dauerte es zwei Jahre, bis die Band ihren ersten Nummer-1-Hit landete. Mit "Bohemian Rhapsody" wurde die Gruppe weltberühmt und die Karriere der Jungs ging von da an steil bergauf. Mit "We Are The Champions" und "We Will Rock You" erschienen in den darauf folgenden Jahren die erfolgreichsten Songs der Band! 

Die Karriere der Jungs war nicht mehr zu stoppen. Vor allem wurde Queen durch die legendären Konzerte in riesigen Arenen und Stadien wie das Wembley Stadion oder beim "Rock in Rio" Festival unsterblich. Es folgten zahlreiche Nummer-1-Hits. 1981 schrieb Queen für David Bowie den Welthit „Under Pressure“ und auch die Soloprojekte der Bandmitglieder verliefen mehr als erfolgreich. Doch hinter jedem Song steckt auch eine Geschichte...

KILLER QUEEN

Im Frühjahr 1974 überlegte die Band, wie ihr neuer Hit aussehen und in welche Richtung es musikalisch gehen sollte. Das Problem: die unterschiedlichen Vorstellungen der Bandmitglieder könnten möglicherweise nicht zusammen passen.
Aber Freddie kam schon mit der ersten Idee um die Ecke: "Ich hätte da einen Text. Es geht um eine Nutte. Also um ein Callgirl. Also ein Callgirl mit Stil!" Brian May war wirklich nicht begeistert von der Idee, willigte aber trotzdem ein und ließ Freddie produzieren. Jahre später wird er über den Song sagen: "Dieser Song war der Wendepunkt in unserer Geschichte. Er hat uns zusammengeschweißt."

WE WILL ROCK YOU

29. Mai 1977. Queen beenden ihr Konzert in der Bingley Hall in Stafford. Das Publikum ist mehr als begeistert. Doch anstatt nur zu applaudieren, singt das Publikum plötzlich "You'll Never Walk Alone" für die Band. Für Gitarrist Brian May ein besonderer Moment. Als er später im Bett liegt, denkt er: Ich will einen Song haben, bei dem das Publikum immer Teil ist und mitmachen kann.
Wenige Wochen später nehmen Queen ihren neuen Song auf. In einer alten, verlassen Kirche klatschen und stampfen die vier Bandmitglieder. Das Ganze wiederholen sie unzählige Male und legen dann alle Aufnahme-Spuren übereinander. Jetzt hat die Band den Klang, den sie wollte. "We Will Rock You" klingt nach einem stampfenden und klatschenden Chor von tausenden Fans!

THE SHOW MUST GO ON

Oktober 1991. Im Radio läuft zum ersten Mal "The Show Must Go On". Für Freddie, der in seinem Haus im Londoner Stadtteil Kensington sitzt, ist das ein sehr schwerer Moment. Das ist eine ganz besondere Radiopremiere, denn es ist sein letztes Geschenk an sein Publikum. 
Der Song enthält eine eindeutige Botschaft: "Meine Seele ist bemalt wie die Flügel eines Schmetterlings. Märchen von gestern werden erwachsen aber sterben niemals. Ich kann fliegen, mein Freund."
Nur vier Wochen später lässt Freddie Mercury öffentlich erklären, dass er an AIDS leidet. Am nächsten Tag schläft er für immer ein.

Friends will be Friends

London im Sommer 1963. Der 15-jährige Brian May hat nur einen einzigen Wunsch: er möchte Gitarre spielen können, genau wie sein großes Vorbild Jimi Hendrix. Aber es gibt ein Problem, denn das Geld im Hause May ist knapp.
Plötzlich hat sein Vater eine Idee: "Wir bauen die Gitarre einfach selbst!" Zusammen mit seinem Sohn richtet er zu Hause eine kleine Werkstatt ein. 18 Monate lang sägen, schrauben und kleben Vater und Sohn an ihrer Gitarre. Dabei nehmen sie Material aus einem Fahrradgepäckträger, Stricknadeln, einem alten Motorrad und Kaminholz.
Als Brian May die fertige Gitarre in die Hand nimmt, ist er begeistert! Sie klingt besser als die meisten Gitarren, die gerade auf dem Markt sind. Und sie begleitet ihn ein Leben lang! Auch bei diesem Song. Friends will be Friends!
 

I want it all

London, Ende der 80er Jahre. Die Ehe von Brian May liegt in Trümmern. Er ist nicht mehr glücklich und zudem hat er eine Affäre mit Anita Dobson. Sie ist TV Star und bekannt für ihre selbstbewusste und bestimmte Art. Immer wieder sagt sie: "Ich weiß was ich will und das bekomme ich auch!"
Von diesem Satz lässt sich Brian May inspirieren. Er schreibt einen Song über die Selbstbestimmtheit des Lebens. Seine Bandkollegen sind begeistert und "I want it all" geht durch die Decke! Anita Dobson ist übrigens heute Brians Ehefrau. Denn was diese Frau will, bekommt sie auch.

 

Killer Queen, We Will Rock You, Friends Will Be Friends - die Geschichten hinter den Queen Songs

Foto: shutterstock.com

SICHER DIR JETZT QUEEN TICKETS

Der Sound von Queen hat eine ganze Generation geprägt und Rockgeschichte neu geschrieben. Bei DIE NEUE 107.7 sind die Jungs bis heute zuhause - und deshalb sind wir stolz, sie dieses Jahr in Deutschland begrüßen zu dürfen! Nur bei uns könnt Ihr deshalb Tickets für das einzige Queen-Konzert in Süddeutschland gewinnen. Einfach am Donnerstag den 06. Februar und am Freitag den 07.Februar Radio einschalten...

Hier Tickets gewinnnen!
Erstellt am 31.01.2020

Aktuelle Meldungen