Social Distancing auf den Covern unserer Lieblingsrocker

Keine Freunde treffen, keine Konzerte – das Leben für uns Rockfans ist gerade ganz schön trist. Damit sich das Coronavirus nicht so schnell ausbreitet, gelten weitreichende Kontaktverbote in unserer Region. Kapp zwei Meter: das ist der Abstand, den man bei menschlichen Kontakten einhalten muss. "Social Distancing" heißt das Ganze neuerdings. Doch anscheinend gilt das nicht nur für uns – sondern auch für die Plattencover unserer Rocklegenden! 

Social-Distancing für gilt für allle

Ein paar Künstler aus Los Angeles wollten etwas gegen die triste Stimmung tun und haben sich berühmten Plattencovern angenommen. Vor dem Hintergrund des Social-Distancing haben sie die Abstände zwischen den Personen auf den bekanntesten Covern der Rockmusik erhöht. So laufen etwa die vier Beatles nicht mehr eng hintereinander über den Zebrastreifen – sondern schön versetzt. 

#6feetcover

Unter dem Hashtag #6feetcover könnt Ihr Euch weitere coole Beiträge zu den neuen Album-Covern ansehen, zum Beispiel von Queen und KISS. Die Künstler wollen aber mit ihrem Werk nicht nur die Laune etwas verbessern, sondern auch an jeden einzelnen appellieren, die vorgegeben Maßnahmen erst zu nehmen und die 6 Feet bzw. 2 Meter einzuhalten.

Erstellt am 28.03.2020

Aktuelle Meldungen