Corona Regeln: Das gilt an Weihnachten in Baden-Württemberg

Corona Regeln: Das gilt an Weihnachten in Baden-Württemberg

Wir befinden uns im zweiten harten Lockdown der Corona-Pandemie. Bei den ganzen Regeln und Auflagen kann man schnell durcheinander kommen. Wir wollen Licht für Euch ins Dunkle bringen!

Die Corona-Regeln werden vom 24.-26. Dezember leicht gelockert. Die Ausgangssperre, die von 20 bis 05 Uhr gerade gilt,  ist an diesen Tagen zur An-/und Abreise zur Familie aufgehoben. Treffen von vier Personen über den eigenen Hausstand hinaus sind erlaubt, diese müssen aber dem engsten Familienkreis angehören. Als engster Familienkreis gelten Ehegatten und Partner einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft, Verwandte in gerader Linie (Eltern, Großeltern, Kinder, Enkel) und Geschwister sowie deren Ehepartner und Kinder. Es können sich also mehr als fünf Personen aus zwei Haushalten treffen. Kinder bis 14 Jahre werden dabei nicht mitgezählt

Für Besuche bei engen Freunden und Bekannten gilt weiterhin die Regel von maximal fünf Personen aus zwei Haushalten. Gottesdienste über die Weihnachtsfeiertage sind erlaubt unter Einhaltung der Maskenpflicht und des 1,5 m Mindestabstandes. Allerdings darf bei den Gottesdiensten nicht gesungen werden. In Hotspot-Regionen sind Gottesdienste ab einem Inzidenzwert von 300 verboten. 

An den Weihnachtsfeiertagen haben Hotels zum Zweck der Familienbesuche im Rahmen eines "privaten Härtefalles" geöffnet.

Gastronomiebetriebe dürfen ihre Gerichte auch zu Weihnachten zum Abholen und Liefern anbieten. ABER: nach 20 Uhr darf das Essen nicht mehr abgeholt werden (hier gilt wieder die nächtliche Ausgangssperre).

Wer aus einem außerdeutschen Risikogebiet nach Baden-Württemberg zurückkommt, muss sich für zehn Tage in Quarantäne begeben. 

Trotz des aktuellen Lockdowns könnt Ihr also mit Euren Liebsten bei einem besinnlichen Weihnachtsfest zusammen sein. Es wird trotz der gelockerten Regeln dazu aufgerufen möglichst wenig Kontakte zu haben und immer die AHA-Regeln zu beachten. 

Erstellt am 18.12.2020

Aktuelle Meldungen