ADAC Preisvergleich ÖPNV: Stuttgarts VVS erstaunlicherweise Vorbild

Der ADAC hat die Kosten der ÖPNV Angebote aus 21 deutschen Städten mit über 300.000 Einwohner erhoben und miteinander verglichen und Stuttgart schneidet erstaunlich gut ab. Wer in Deutschland mit Bus und Bahn unterwegs ist, kann schon manchmal eine unangenehme Überraschung erleben. Denn tatsächlich unterscheiden sich die Preise für die öffentlichen Verkehrsmittel in den verschiedenen Städten enorm. So findet man in München das billigste Monatsticket mit 55,20 Euro für das Stadtgebiet - in Hamburg dagegen zahlt man ganze 109,20 Euro im Monat. Stuttgart schneidet beim Monatsticket auch ganz gut ab: Mit 67,60 Euro stehen wir hinter Bremen an sechster Stelle von 21 Städten.

Tagesticket und Kurzstrecke in Stuttgart am billigsten

Für die Stuttgarter Bevölkerung wahrscheinlich unfassbar: Beim Tages- und Kurzstrecken Ticket ist Stuttgart sogar Vorreiter. Mit 5,20 Euro ist unser Tagesticket für das Stadtgebiet billiger als das der anderen Städte. Frankfurt kommt knapp dahinter mit 5,35 Euro. In Köln zum Beispiel kostet dieses Ticket mit 8,80 Euro am meisten. Das Ticket kostet in ganz Deutschland durchschnittlich 7,02 Euro - Stuttgart liegt also deutlich darunter. Das Tagesticket ist in Stuttgart ab dem Zeitpunkt der Entwertung bis um 7.00 Uhr morgens am Folgetag gültig. Auch für eine Kurzstrecke zahlst Du in Stuttgart am wenigsten: nämlich nur 1,40 Euro. In Köln und Bonn zahlt man dafür 2,00 Euro.

ADAC Preisvergleich ÖPNV: Stuttgarts VVS erstaunlicherweise Vorbild

Quelle: ADAC

ADAC Preisvergleich ÖPNV: Stuttgarts VVS erstaunlicherweise Vorbild

Quelle: ADAC

ADAC Preisvergleich ÖPNV: Stuttgarts VVS erstaunlicherweise Vorbild

Quelle: ADAC

Erstellt am 19.06.2019

Aktuelle Meldungen