Alkoholisiert, nicht angeschnallt: Jugendliche bei Unfall aus dem Auto geschleudert

Fünf Verletzte nach Unfall bei Ammerbuch

Am Dienstagmorgen ist ein PKW mit fünf Insassen schwer verunglückt. Der Fahrer des Renault Megane fuhr mit 1,2 Promille - er und seine Mitfahrer waren alle unter 25 Jahre alt. 

Das Auto fuhr auf der K 6916 von Reusten herkommend in Richtung Hailfingen. Er wollte in eine Linkskurve einbiegen, schätze seine Geschwindigkeit allerdings falsch ein. Bei dem Versuch, das Auto wieder in die Spur zu bekommen, verlor er vollständig die Kontrolle über den Wagen. Der Renault kippte um, kam von der Straße ab und überschlug sich mehrmals auf einem angrenzenden Wiesengelände. Das Auto blieb dann auf dem Dach liegen. 

In dem Unfallfahrzeug war bis auf eine Person keiner der Insassen angeschnallt. Das hatte zur Folge, dass beim Überschlagen eine 18-Jährige und ein 17-Jähriger aus dem Fahrzeug geschleudert und schwerstverletzt wurden. Der 22 Jahre alte Fahrer, ein 16 und ein weiterer 20 Jahre alter Mitfahrer wurden ebenfalls schwerverletzt. Der einzige, der in dem Auto angeschnallt war, war der 16-Jährige. 

Großaufgebot und Vollsperrung

Die Kreisstraße musste bis 3:30 Uhr voll gesperrt werden. Die Einsatzkräfte waren unter anderem mit vier Rettungswägen und fünf Feuerwehrfahrzeugen vor Ort.

Alkoholisiert, nicht angeschnallt: Jugendliche bei Unfall aus dem Auto geschleudert
Erstellt am 11.08.2020

Aktuelle Meldungen