Terroranschlag in Wien: Weitere Täter vermutlich auf der Flucht

Terroranschlag in Wien: Weitere Täter vermutlich auf der Flucht

Schreckliches ereignete sich gestern Abend gegen 20 Uhr in Österreichs Hauptstadt Wien. Am Vorabend des geplanten neuen Lockdowns war die Innenstadt reichlich besucht. An insgesamt sechs verschiedenen Orten fielen Schüsse - die Lage ist weiterhin unübersichtlich. 

Ein Täter erschossen

Bisher zählen mindestens 5 Zivilisten zu den Opfern. Dazu kommt noch ein getöteter Täter, der von der Polizei erschossen wurde. Der getötete Terrorist war mit einem Sturmgewehr und einem Sprengstoffgürtel ausgestattet. Der Gürtel stellte sich allerdings kurze Zeit später als Attrappe heraus.

Mindestens 15 weitere Zivilisten wurden verletzt ins Krankenhaus gebracht. 

Islamistisches Motiv

Österreichs Innenminister Nehammer sagte am frühen Dienstagmorgen, er sei sich sicher, dass der Anschlag einen islamistischen Hintergrund hätte. Der erschossene Attentäter war Sympathisant der Terrormiliz IS. 

Innenminister Nehammer appellierte an die Bevölkerung:

Bleiben Sie wenn möglich zu Hause.

Schüler und Schülerinnen müssen heute nicht zum Unterricht erscheinen.

Die Suche nach weiteren Tätern läuft

Es läuft weiterhin eine Großfahndung der Polizei - denn sie geht davon aus, dass ein oder mehrere Täter noch auf der Flucht sind.

Innerhalb Wiens sind Straßensperren errichtet worden. Darüber hinaus wurden auch die Kontrollen an den Ländergrenzen verstärkt. Im Moment läuft eine Hausdurchsuchung der Wohnadresse des erschossenen Täters. Zusätzlich werden zahlreiche Videoaufnahmen ausgewertet.

Das genaue Motiv ist bislang nicht bekannt.

 

 


 

Erstellt am 03.11.2020

Aktuelle Meldungen