Diese Projekte hat der Stuttgarter Gemeinderat beschlossen

Der Gemeinderat hat gestern Abend viele neue Projekte beschlossen, die der Stadt auf jeden Fall gut tun werden. Um große Unkosten wird die Stadt allerdingst nicht herumkommen. Die U5 wird innerhalb Leinfelden verlängert, in Möhringen wird für über 50 Millionen Euro eine neue Feuer- und Rettungswache als Ersatz für die marode Degerlocher Wache gebaut und die Liederhalle wird für 28 Millionen Euro saniert!

Diese Projekte hat der Stuttgarter Gemeinderat beschlossen

Verlängerung der U5

Die U5 soll länger werden! In Zukunft soll die U5 von der Haltestelle "Leinfelden Bahnhof" bis "Leinfelden Neuer Markt" weiterfahren. So werden die neuen Baugebiete Schelmenäcker und die bereits bestehenden Gebiete im Sünden von Leinfelden an das Stadtbahnnetz angebunden. 
Der Umbau soll im Jahr 2020 beginnen und könnte bereits Ende 2021 beendet werden. Insgesamt soll der ganze Um- und Ausbau knapp 12 Millionen Euro kosten. 

Sanierung Liederhalle

Als nächstes soll die Liederhalle für insgesamt 28 Millionen Euro saniert werden. Die Hauptproblemzonen hat das im Jahr 1956 fertiggestellte Gebäude hauptsächlich beim Brandschutz und in der Tiefgarage. Außerdem soll der Backstage- und der Sanitätsbereich saniert werden und die Hallen bekommen neue Bühnentechnik. Schon im Sommer soll damit gestartet werden. Da die Halle während der Schließungszeiten saniert wird, beeinträchtigt das die Besucher nicht. Das Kulturzentrum besteht aus dem Beethoven- Mozart-, und Silchersaal sowie dem Hegel- und Schillersaal. 

Neue Feuerwehr

Anschließend baut die Stadt eine komplett neue Feuer- und Rettungswache in Möhringen. Auf einer Fläche von insgesamt 9000 m² soll ein Ersatz für die baufällige Wache in Degerloch entstehen. Die Wache dort macht den Hilfskräften große Probleme. Die Räume sind schlichtweg zu klein. Diese zu sanieren oder dort neu zu bauen wäre zu teuer. Das Projekt wird voraussichtlich über 50 Millionen Euro kosten. Bereits im Mai sollen die Bauarbeiten anfangen. Im Sommer 2021 soll sie dann fertig werden. Im neuen Gebäude sollen dann auch Büro-, Verwaltungs und Lagerflächen entstehen. 

Erstellt am 12.04.2019

Aktuelle Meldungen