Spendenaktion für Kampfhundeopfer - Hier kannst Du helfen

Kampfhund zerfleischt Dreijährigen das Gesicht

Zwischen dem Oberstenfelder Freibad und Beilstein (Kreis Heilbronn) wurde vergangenen Dienstag ein drei Jahre altes Kind von einem Kampfhund angefallen. Der Hund verletzte das Kind schwer. 

Der 25 Jahre alte Kampfhundebesitzer war mit dem Fahrrad unterwegs, als sich die 14 Monate alte Mischlingshündin von der Leine riss, ihren Besitzer vom Fahrrad zog und den drei Jahre alten Yunus attackierte. Yunus erlitt schwere Bisswunden im Gesicht. Der Hund wurde sofort von der Polizei beschlagnahmt - er wird als gefährlich gelistet. Auf den Hundehalter wartet jetzt eine Anzeige wegen gefährlicher bzw. schwerer Körperverletzung. Das Kind muss sich jetzt mehreren Opterationen stellen. Er wird vermutlich ein Leben lang die Folgen dieser Attacke tragen.

Unterstützung von den Bürgern

Diese Meldung hat die ganze Region erschüttert - doch besonders hat sie Nena Rupflin und zwei befreundete Mütter aus Gronau und Oberstenfeld getroffen. Sie hat einen kleinen Sohn im gleichen Alter und weiß, dass die Familie jetzt Geld brauchen wird. Die Operationen werden große Kosten mit sich tragen. Deswegen wollen Nena und die anderen beiden Mütter helfen. Sie haben auf der Online Plattform www.gofundme.de eine Spendenaktion für den kleinen Yunus erstellt. Innerhalb kürzester Zeit konnten die drei einiges an Geld sammeln. Ihr Ziel ist es, der Familie 6000€ zu spenden. Wenn sie das geschafft haben, wird das Geld direkt und ohne Umwege der Familie des Opfers gegeben. 

  Hier kannst Du auch spenden:
Spendenaktion für Kampfhundeopfer - Hier kannst Du helfen

 

American Staffordshire-Terrier oder Mischungen sind so genannte „Listenhunde“.

Erstellt am 07.08.2019

Aktuelle Meldungen