Rehe in der Brunft-Zeit: Dieses aufreizende Plakat soll für Ruhe im Wald sorgen

Schilder sollen den "Verkehr" im Wald regeln

Seit einigen Tagen müssen Waldbesucher bei Beilstein an manchen Stellen schmunzeln. Grund dafür sind die humorvollen Plakate, die der Verein Trailsurfer BW im Wald aufgestellt hat. Zu sehen sind zwei Rehe, die Ihr Liebesspiel auf der Wiese genießen, zusammen mit dem Hinweis auf die Brunft-Zeit der Tiere. 

Im Juli startet die Brunft-Zeit der Tiere

Die Schilder sollen verhindern, dass Waldbesucher wie Mountainbiker, Wanderer oder Jogger abseits der Wege unterwegs sind und so Rehe in ihrer Paarungszeit stören. Um das zu gewährleisten, hatten die Behörden von dem Verein Maßnahmen zum Schutz der Tiere gefordert. Stefan Pyttlik, Vorstand der Trailsurfers, wollte keine reinen Verbots- oder einfache Verkehrsschilder aufstellen. "Wir dachten uns, wenn, dann machen wir es richtig.". Herausgekommen sind die durchaus witzigen Plakate, die Waldbesucher zum Lachen, aber auch zum Nachdenken bringen sollen. 

Es war klar für uns: Mit erhobenem Zeigefinger dazustehen oder Absperrbänder im Wald zu spannen, ist der falsche Weg. Da hält sich
keiner dran. Und sie liegen nur kaputt im Wald herum. 
 

Stefan Pyttlik
1. Vorsitzender Trailsurfers BW

Positive Resonanz von allen Seiten

Und die Kampagne scheint schon jetzt Wirkung zu zeigen: Stefan Pyttlik hat bisher nur positive Resonanz auf die Schilder bekommen. Ein Jäger wolle sogar eins der Schilder in seiner Jagdhütte aufhängen, wenn die Brunft-Zeit vorbei sei. Ob sich die Waldbesucher dank der Schilder an die Wege halten, wird sich allerdings noch zeigen müssen. 

Erstellt am 11.06.2019

Aktuelle Meldungen