Einmalzahlung von 500€ - Stuttgarter Professoren verschenken Geld an bedürftige Studenten

Einmalzahlung von 500€ - Stuttgarter Professoren verschenken Geld an bedürftige Studenten

Studenten ohne Nebenjob

Corona hat vielen Berufstätigen große Schwierigkeiten bereitet. Viele Arbeitnehmer mussten in Kurzarbeit oder haben ihren Job sogar ganz verloren. Doch nicht nur die Berufstätigen leiden unter der Situation - auch viele Studenten haben es momentan schwer. Viele sind auf einen Nebenjob angewiesen, mit dem sie sich das Studium finanzieren. 

Große Geste

Eine Hochschule in Stuttgart hat sich für genau solche Studenten etwas einfallen lassen. Die Professoren der Hochschule der Medien haben den Hilfsfond "Butter und Brot - für Studis in Not" gegründet. Die Idee dazu entstand ganz zufällig, als die Studierenden im Unterricht gefragt wurden, wie sie im Moment finanziell aufgestellt sind. In Folge der Ergebnisse kam der Hilfsfond zustande, bei dem sich ein Dutzend Professoren und einige Praxispartner beteiligen.

Geschenk der Fakultät

500 Euro bekommt jeder Student, der durch die Corona-Pandemie in große Not geraten ist. Es soll ein Geschenk für die Studenten der Fakultät sein, welches sie nicht zurückzahlen müssen. Die Betroffenen müssen einen Antrag stellen, in dem sie ihre finanzielle Situation darlegen. Insgesamt sollen von dem Angebot rund 1200 Studenten profitieren. 

Erstellt am 03.06.2020

Aktuelle Meldungen