Nächtlicher Knall in Leonberg - Wer oder was raubt den Bürgern ihren Schlaf?

Nächtlicher Knall in Leonberg -  Wer oder was raubt den Bürgern ihren Schlaf?

Was ist passiert?

Am Engelberg, im Ezach, in Höfingen oder sogar in Rutesheim: in den vergangenen Wochen hat es nachts immer wieder geknallt. Zeugen haben der Polizei allerdings nur zwei Fälle gemeldet. Am 01. August und am 03. August knallte es demnach jeweils zwischen 1.15 Uhr und 1.30 Uhr. Die Polizei konnte allerdings nichts Verdächtiges feststellen.

Die Leonberger rätseln

In einer Facebook Gruppe gab es am 21. Juli 2019 in der Nacht den ersten Post von einer Userin. Die Polizei war damals noch nicht informiert. Bisher weiß keiner, woher das Geräusch genau stammt. In der Facebook Gruppe wird heftig kommentiert und vor allem diskutiert. Der Knall sei deutlich lauter und massiver als ein herkömmlicher Böller.

Gestern Nacht gab es einen erneuten Knall

Gestern Nacht war es dann wieder soweit. Gegen 00:30 gingen bei der Polizei zahlreiche Anrufe ein. Am vergangenen Mittwoch ging die Polizei mit der Meldung an die Öffentlichkeit mit der Bitte, bei einem erneuten Vorfall direkt die Polizei zu verständigen. Deshalb konnte man dieses Mal den Tatort genauer eingrenzen Die Polizei fand einen kleinen Krater. Daneben Pappe- und Kunststoffrückstände. Vermutlich Überreste eines „pyrotechnischen“ Gegenstandes. Eine Rauchentwicklung gab es ebenfalls. Ein Zeuge filmte das Geschehen, jedoch war die Fahndung nach möglichen Tätern erfolgslos.

Erstellt am 08.08.2019

Aktuelle Meldungen