Zeugen gesucht! Nadeln in Sitzplätzen von Stuttgarter Bahn

Zeugen gesucht! Nadeln in Sitzplätzen von Stuttgarter Bahn

Vorsicht geboten in Stuttgarter Zügen!

Erneut wurden Sitzplätze einer Bahn in Stuttgart mit Nähnadeln präpariert. Der Bundespolizei wurde erst jetzt bekannt, dass sich am Donnerstag, den 09.05.2019 insgesamt sieben Nähnadeln in einem Sitzplatz eines Regionalzuges befanden. Ein 32-Jähriger gab an, dass er sich gegen 13.55 Uhr in Bietigheim-Bissingen in den Zug setzte und in Richtung Stuttgart fuhr. Als der Mann sich setzte, spürte er ein Stechen im Oberschenkel und bemerkte so die Nadeln mit einer Länge von etwa 3 bis 3,5cm Länge im Sitz steckend. Verletzt wurde er nach jetzigem Stand nicht.

Am 10. März diesen Jahres ereignete sich ein ähnlicher Fall. Hier beschwerten sich zwei Reisende, da sie sich in der S-Bahn der Linie S1 auf Plätze setzten, die mit Nähnadeln präpariert wurden.

Die Bundespolizei warnt jetzt die Bevölkerung: Kontrolliert Euren Sitzplatz, bevor Ihr Euch setzt! Die Ermittlungen dem Vorfall laufen, die Polizei ist jedoch auf Zeugen angewiesen. Sollte es irgendwelche Hinweise zu den Tätern oder der Tat geben, meldet Euch sofort.

Bundespolizei Stuttgart
+49 711 870350

Erstellt am 16.05.2019

Aktuelle Meldungen