Maskenpflicht, Alkoholverbot: Ludwigsburg setzt Maßnahmen durch

Maskenpflicht, Alkoholverbot: Ludwigsburg setzt Maßnahmen durch

Update: Ludwigsburg hat die 50er-Marke überschritten

Noch am Mittwoch hat der Landkreis Ludwigsburg die kritische Inzidenz-Marke von 50 Neuinfektionen überschritten. Die aktuelle Zahl liegt nun bei 51,1.

Damit gilt nun die erweiterte Maskenpflicht im öffentlichen Raum. Das heißt, dass ein Mund- und Nasenschutz überall dort getragen werden muss, wo der Mindestabstand von 1,5 m nicht eingehalten werden kann (Beispielsweise in belebten Einkaufsstraßen oder auch vor Supermärkten).

Schulen dürfen vorerst selbst entscheiden, welche Maßnahmen sie ergreifen. Es existiert lediglich eine Empfehlung die Maskenpflicht auch im Unterricht durchzusetzen. 

Nach Stuttgart und Esslingen verschärft nun auch der Landkreis Ludwigsburg die Corona-Maßnahmen. 

Zahl der Neuinfektionen steigen

In den vergangenen Tagen stieg die Zahl der Neuinfektionen im Landkreis Ludwigsburg erheblich an. Deshalb traf sich Landrat Dietmar Allgaier am Montag mit den insgesamt 39 Oberbürgermeistern und Bürgermeistern der Kommunen des Landkreises, um über strengere Corona-Maßnahmen zu beraten. 

Noch unter 50er Marke

Die aktuelle Inzidenz-Zahl im Landkreis Ludwigsburg (Stand 13.10) liegt derzeit bei 46,9 pro 100.000 Einwohner.
Ab Donnerstag gelten im Landkreis folgende verschärfte Maßnahmen:

  • Maskenpflicht im öffentlichen Raum, überall da, wo der Mindestabstand von 1,50 Metern nicht gewährleistet werden kann. Zum Beispiel: belebte Einkaufsstraßen, Wochenmärkte und öffentliche Veranstaltungen jeglicher Art

Keine Maskenpflicht im Unterricht

Für das Tragen von Masken im Unterricht gibt es bislang nur eine Empfehlung, aber noch keine Pflicht. Die Entscheidung, ob im Unterricht eine Maske getragen werden muss, treffen die jeweiligen Schulleiter in Absprache mit den Schulträgern. Von einer möglichen Maskenpflicht im Unterricht sollen aber zunächst nur Schüler ab der fünften Klasse betroffen sein.

Private Feiern

  • Bei privaten Feiern im öffentlichen Raum dürfen maximal 25 Personen anwesend sein und im privaten Raum ist die Anzahl auf 10 Personen begrenzt. Diese Maßnahme gilt ohne Ausnahmen. 

Sperrstunde und Alkoholverbot

Was eine Sperrstunde oder ein Alkoholverbot angeht, hat das Landratsamt bisher keine Maßnahmen beschlossen. Allerdings haben die Kommunen des Landkreises die Möglichkeit, diesbezüglich eigene Regeln aufzustellen.

Wo gelten diese Maßnahmen?

Die vom Landratsamt beschlossenen Maßnahmen gelten für den gesamten Landkreis Ludwigsburg. Es steht den einzelnen Kommunen aber frei, unabhängig von den Beschlüssen des Landratsamtes über weitere Maßnahmen zu entscheiden. 

So können die Kommunen beispielsweise ein Alkoholverbot ab einer bestimmten Uhrzeit im öffentlichen Bereich verhängen oder die Maskenpflicht im öffentlichen Raum ausweiten.

Die neuen Maßnahmen bleiben so lange in Kraft, bis die Infektionszahlen wieder nachweisbar sinken.
 

Erstellt am 14.10.2020

Aktuelle Meldungen