Lockdown-Verlängerung: Das sind die neuen Corona-Regeln

Der Lockdown geht in die nächste Runde. Die Bund-Länder-Beratungen mit der Kanzlerin wurden nach Kretschmanns Appell auf den 19. Januar vorgezogen. Aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens waren die Verlängerung und Verschärfung des Lockdowns unumgänglich. Vor allem die Mutation des Virus, die momentan besonders in Großbritannien vorkommt, beunruhigt die Politiker.  Nun stehen die neuen Beschlüsse fest!

Das ändert sich

Der Lockdown wird wie erwartet verlängert und geht vorerst bis zum 14. Februar. 

Schulen bleiben bis zum 14. Februar weiter geschlossen bzw. wird es keine Präsenzpflicht geben. Bei Kitas wird analog verfahren.

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann spricht sich alledings dafür aus, die Schulen schon am 01. Februar wieder zu öffnen. 

In Bussen und Bahnen, sowie in Geschäften dürfen nur noch medizinische Masken getragen werden. Dazu gehören neben den Mund-Nase-Bdeckungen mit den Standards KN95/N95 und den FFP2 Masken ,auch die meist hellblauen OP-Masken. Stoffmasken oder andere Mund-Nasen-Bedeckungen sind hier nicht mehr erlaubt.

Sofern es möglich ist, müssen Arbeitgeber den Beschäftigten das Arbeiten im Homeoffice ermöglichen. Wo dies nicht möglich ist und der Sicherheitsabstand oder ausreichende Lüftung nicht gewährt werden kann, herrscht ebenso eine medizinische Maskenpflicht.

Die Kontaktbeschränkungen haben sich nicht verändert. Es darf sich weiterhin der eigene Haushalt mit max. einer weiteren Person eines anderen Haushalts treffen. 
 

Lockdown-Verlängerung: Das sind die neuen Corona-Regeln

Hinweise zu Medizinischen Masken 

Vorteil: Der Vorteil von medizinischen Masken, vor allem von FFP2-Masken, ist der bessere Schutz. Denn FFP2-Masken sind im Gegensatz zu anderen dichter, wodurch weniger kleine Partikel durchkommen. Dabei werden ca. 95% der Schadstoffe und Aerosole gefiltert. Auch OP-Masken schützen im Gegensatz zu den Stoffmasken vor allem vor Tröpfchen. Der Selbstschutz und der Schutz Anderer erhöhen sich dadurch.

Tragehinweise: Achtung! Denn das richtige Tragen ist besonders wichtig, da der Schutz sonst verloren gehen kann. Die Maske muss eng und ohne Lücken anliegen. Für Bartträger ist dies besonders problematisch. Ebenso sollte darauf geachtet werden, dass die Maske nur an den Ohrbügeln angefasst wird.

Kauf und Wiederverwendung: FFP2-Masken gibt es zwischen 1€ und 7€. Um Fälschungen zu erkennen, müsst Ihr auf die CE Kennzeichnung achten, die immer eine vierstellige Nummer haben muss. OP-Masken gibt es im 10er Pack bereits am 6€. 
Falls notwendig können die Masken, bei richtiger Trocknung, auch mehrmals verwendet werden. Hierfür könnt Ihr die Maske für 60Minuten bei 80 Grad im Ofen trocknen. Eine konstante Temperatur ist dabei besonders wichtig. Dies sollte allerdings nur maximal fünf Mal bei einer Maske wiederholt werden.
 

Erstellt am 19.01.2021

Aktuelle Meldungen