Leiche auf Gartengrundstück in Stuttgart/Freiberg entdeckt - mutmaßlicher Täter stellt sich

Leiche auf Gartengrundstück in Stuttgart/Freiberg entdeckt - mutmaßlicher Täter stellt sich

Leiche im Garten verscharrt - Mordkommision ermittelt gegen Tatverdächtigen

Ein 53-jähriger Mann hat sich am frühen Dienstagmorgen der Polizei in Stuttgart gestellt. Wie sich herausstellte, konnte so ein Fall gelöst werden, der die Beamten schon seit dem vergangenen Wochenende beschäftigte.  
Seit Samstag galt ein 45 Jahre alter, als zuverlässig bekannter Mann als vermisst. Seine geschiedene Frau meldete den Fall am Samstagabend der Polizei, nachdem er nicht wie vereinbart am Samstagmorgen die gemeinsamen Kinder zur Betreuung abgeholt hatte.
Die eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen im Stuttgarter Umland blieben zunächst erfolglos. 
In der Nacht zum Dienstag erschien dann der 53 Jahre alte Mann in Begleitung seines Bruders auf einer Polizeidienststelle und gab an, den Vermissten am vergangenen Wochenende getötet zu haben.

Leiche im Garten entdeckt

Die Ermittler fanden daraufhin auf einem Gartengrundstück im Stuttgarter Ortsteil Freiberg einen Leichnam, der später als der Vermisste identifiziert werden konnte.
Der 53-Jährige wurde daraufhin im im Laufe des Mittwochs mit Antrag der Staatsanwaltschaft dem zuständigen Haftrichter vorgeführt, der den Haftbefehl erließ. Warum der Mann seinen ehemaligen Schwager umgebracht hat, ist bisher nicht klar. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat dauern noch an. 

Erstellt am 27.05.2020

Aktuelle Meldungen