Wer kennt Daniel? - Geburtstagskarte mit 50 Euro in Stuttgart gefunden

Daniel melde dich

Kevin aus Leinfelden Echterdingen hat etwas getan, das wahrscheinlich viele von uns nicht getan hätten.

Am 14. November um ca. 18:30 Uhr war er an der S-Bahn Haltestelle Stadtmitte in der Stuttgarter Innenstadt unterwegs. Als er die Treppen zur S-Bahn runterlief bemerkte er, dass viele Menschen am Fuß der Treppe einen großen Bogen um etwas machten. Er sah nach und fand eine Geburtstagskarte - doch nicht nur das. Als er sie öffnete, lächelten ihn 50 € und die Worte: "Lieber Daniel, alles Gute zu Deinem Geburtstag, viel Freude und Spaß und alles was Du Dir wünschst." an. 

Auf Facebook sucht er den Bestitzer

Anstatt die Karte wegzuwerfen und das Geld einzustecken, kam ihm eine Idee. Er fotografiert die Karte und stellte sie ins Netz. 

Ich bräuchte dringend eure Hilfe bzw. der Daniel, der seine Geburtstagskarte verloren hat (+50EUR)

Kevin Endress

Tipps gibt es bereits

Bereits zwei Facebooknutzer haben sich bisher bei Kevin gemeldet und ihm von einem anderen Nutzer erzählt, der über das Netzwerk nach einer verlorenen Geburtstagskarte suche. Ob es sich wirklich um die selbe Karte handelt, ist jedoch nicht klar. Die Nutzer wissen weder den Namen, noch haben sie den entsprechenden Post gespeichert.

Da er nur rund 280 Facebook Freunde hat, bittete er in einer Facebookgruppe, seinen Post zu teilen. Nicht nur seine Freunde, sondern Facebooknutzer weit über die Grenzen von Baden-Württemberg hinaus machen ihren Job mehr als gut. Knapp 5 000 Nutzer haben diesen Post bereits geteilt. Göppingen, Pforzheim über München bis hin nach Berlin - alle hoffen, dass das Geburtstagskind Daniel seine Geburtstagskarte und das Geld zurückbekommt und sich davon" etwas Schönes" kaufen kann. 

Die Karte wird im Fundbüro abgegeben

Falls sich der Besitzer die nächsten Tage nicht bei Kevin meldet, kommt die Karte ins Stuttgarter Fundbüro oder ins Fundbüro der SSB. Damit auch wirklich der richtige Besitzer gefunden wird und sich kein Betrüger meldet, hat sich Kevin etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Er hat etwas über einen der Absendernamen geklebt. So muss der potenzielle Besitzer zuerst ein kleines Quiz lösen, bevor er seine Karte und das Geld bekommt.  

 

Erstellt am 21.11.2019

Aktuelle Meldungen