Eröffnung Historisches Volksfest!

Eröffnung Historisches Volksfest!

Mit einem Historischen Volksfest im Herzen Stuttgarts feiert die baden-württembergische Landeshauptstadt gemeinsam mit dem Land Baden-Württemberg 2018 ein Doppeljubiläum der besonderen Art: 200 Jahre Cannstatter Volksfest und 100. Landwirtschaftliches Hauptfest. Das Fest findet vom 26.09.2018 bis zum 03.10.2018 täglich von 11 bis 22 Uhr auf dem Stuttgarter Schlossplatz statt. Du darfst Dich auf einen erlebnisreichen Streifzug durch die Volksfest-Geschichte freuen.

Gaukler, Artisten und Fakire heischen ebenso um die Aufmerksamkeit des Publikums wie traditionsreiche Kirmes-Attraktionen. Im historischen Festzelt kannst Du mit einem speziell gebrauten Jubiläums-Bier auf das Doppeljubiläum anstoßen. Musik- und Trachtengruppen bringen die kulturellen Wurzeln des Landes auf den Schlossplatz. Lebendig gestaltete Ausstellungen und Präsentationen machen die Geschichte des „Landwirtschaftlichen Festes zu Kannstadt“ erlebbar.

HISTORISCHES VOLKSFEST 26.09 - 03.10 AUF DEM STUTTGARTER SCHLOSSPLATZ

Der Lageplan

Eröffnung Historisches Volksfest!

Das Programm

Neben traditionsreiche Kirmes-Attraktionen gibt es ein umfangreiches Programm rund um das Historische Volksfest mit Festmusik, Trachtengruppen und einer Film-Dokumentation.
Der Film "Das Jahr ohne Sommer - Wie das Cannstatter Volksfest entstand" läuft täglich um 17 Uhr vom 26.09.2018 bis zum 03.10.2018 in den Innenstadtkinos. Eintritt: 5 Euro.
Außerdem gibt es tägliche Führungen mit Albert Ritter, dem ersten Prinzipal der Historischen Gesellschaft Deutscher Schausteller. Immer um 11, 13, 15 und 17 Uhr. (Ausnahmen: 26.09. nur um 15 und 17 Uhr, 28.09. nur um 11 und 13 Uhr, 30.09. nur um 15 und 17 Uhr.)

Trachtengruppen

Jeden Tag sind auf dem Schlossplatz einzelne Trachten- und Brauchtumsgruppen mit musikalischer und tänzerischer Darbietung geboten. Die Gruppen unterhalten das Publikum mit Auftritten im Musikpavillon an der Königstraße und kleineren Umzügen über den Festplatz. So bekommt der ganze Schlossplatz eine authentische und lebhafte
Atmosphäre.

Mi, 26.09. Tag der Härten

Do, 27.09. Tag der Region Stuttgart

Fr, 28.09. Schwäbisch Haller Tag

Sa, 29.09. Tag der Fahnenschwinger

So, 30.09. Tag der Schäferläufer

Mo, 01.10. Hohenlohe Tag

Di, 02.10. Tag der Alb

Mi, 03.10. Schwarzwaldtag

Festmusik im Trachtenzelt

Du darfst dich im Traditionszelt auf Wirtshausmusik, Wirtshauslieder und ein großes Ballorchester mit Tanzmusik aus der Zeit um die Jahrhundertwende vom 19. ins 20. Jahrhundert freuen. Während der acht Festtage spielen im Traditionszelt ausgewählte Volksmusikgruppen, die sich der überlieferten, authentischen Volksmusik aus Württemberg und Schwaben verschrieben haben.

Mi, 26.09. Echterdinger Musikanten + Spundlochmusig

Do, 27.09. Spundlochmusig + Echterdinger Musikanten

Fr, 28.09. Schwäbische Wirtshausmusikanten + Echterdinger Musikanten

Sa, 29.09. Trotzblech + Schwobablech

So, 30.09. Echterdinger Musikanten + Hürbener Ballorchester

Mo, 01.10. Trotzblech + Echterdinger Musikanten

Di, 02.10. Spundlochmusig + Echterdinger Musikanten

Mi, 03.10. Spundlochmusig + Echterdinger Musikanten

Eröffnung Historisches Volksfest!

Das Festzelt

Unter der Regie von Festwirt Marcel Benz darf im Festzelt auch gefeiert werden! Das Festzelt fasst 1.500 Plätze und hat einen großen Biergarten. Die Tradition steht im Vordergrund! Sowohl der Aufbau, als auch die Speisekarte ist traditionell gehalten. Im Zelt gibt es einen Tanzboden, auf dem man das Tanzbein schwingen kann und die Speisekarte orientiert sich an den damals klassischen Gerichten wie Bratwurst mit Sauerkraut, Gaisburger Marsch, Sauerampfer Suppe und vielem mehr! Lasst Euch überraschen!

Die Speisekarte

Magaträtzerle (Frisch bachener Zwiebelkucha)

Aus dr Suppaküch' (Gaisburger Marsch - Kartoffelschnitz ond Spatza)

Floischlos Vergniaga (Albkäs'spätzla)

Ebbes A'ständigs für Baura ond Stadtleut (Jubiläums-Brotwurscht)

Siaßes fir d'Leckermäula (Älbler Apfelkichla)

Alkoholfrei's fir da Durscht (Wasser, Limonade, Säfte)

Bier (Historisches Volksfestbier)

Wei' ond Moscht 

Erstellt am 26.09.2018

Aktuelle Meldungen