Eichhörnchen terrorisiert Nachbarschaft und verletzt Frau

Eichhörnchen terrorisiert Nachbarschaft und verletzt Frau

Von einem Eichhörnchen terrorisiert werden, passiert einem wohl nicht alle Tage. 

Keiner ist vor dem Nager sicher

Zurzeit treibt ein streitsüchtiges Eichhörnchen sein Unwesen in Möglingen (Kreis Ludwigsburg) - genauer gesagt im Bereich der Schulstraße und der Ludwigsburger Straße. Seit geraumer Zeit greift das Tier die Bewohner der Gegend an – auch Restaurantgäste sind vor dem Störenfried nicht sicher. Wer denkt, dass Eichhörnchen eigentlich schreckhafte Tiere sind, kennt dieses noch nicht. Der Nager klettert sogar auf den Menschen herum! 

Eichhörnchen setzt zum Gegenangriff an

Doch am Sonntag hat das Eichhörnchen dann den Bogen komplett überspannt.  Eine Anwohnerin meldete das Eichhörnchen an diesem Wochenende sogar bei der Polizei! 

Ihr Mann hatte in den frühen Morgenstunden auf der Terrasse seine morgendlichen Streckübung gemacht, als die tierische Nervensäge auftauchte und "umgarnend" um den Ehemann herumhopste und auf ihm herumkletterte. Die Ehefrau versuchte ihren Mann vor dem Eichhörnchen zu schützen und wollte es verscheuchen. Das gefiel dem Tier überhaupt nicht  – es biss der Frau in die Ferse. Die Verletzung musste sogar ärztlich behandelt werden. 

Wer kann den Täter beschreiben?

Laut der Polizei gibt es keine Täterbeschreibung.

Eine genaue Nagetierbeschreibung liegt nicht vor, konkrete Hinwendungsorte sind nicht bekannt.

Polizei Ludwigsburg
Erstellt am 07.07.2020

Aktuelle Meldungen