Dr. Frank Nopper ist Stuttgarts neuer Oberbürgermeister

Dr. Frank Nopper ist Stuttgarts neuer Oberbürgermeister

Zum zukünftigen Oberbürgermeister

Geboren und aufgewachsen in der Stadt: Frank Nopper ist ein echter Stuttgarter. Der 59-jährige Jurist ist verheiratet, hat zwei Söhne und ist seit 2002 Backnangs Oberbürgermeister. Sein größtes Vorbild ist der ehemalige Stuttgarter Oberbürgermeister Manfred Rommel. Nopper gehört seit 1994 der CDU-Fraktion der Regionalversammlung an. 

Dr. Frank Nopper ist Stuttgarts neuer Oberbürgermeister

Nach zwei spannenden Wahlgängen hat Stuttgart entschieden, wer Fritz Kuhns Nachfolger werden soll: Dr. Frank Nopper wird Stuttgarts neuer Oberbürgermeister.

Im zweiten Wahlgang konnte sich der CDUler gegen seine acht Mitstreiter*innen durchsetzen. Entscheidend war das Rennen vor allem zwischen ihm, Hannes Rockenbauch (SÖS-LINKE-PluS) und Marian Schreier (parteilos). Am Ende gewann Nopper die Wahl mit 42,7% Prozent der Stimmen für sich. Marian Schreier folgt mit 37% und Hannes Rockenauch mit 18%. 

Kein überraschendes Ergebnis

Besonders überraschend ist das Ergebnis der Wahl nicht: Der Kandidat der CDU ging bereits aus dem ersten Wahlgang vom 8. November als Favorit hervor. Dort erreichte er mit 31,8 Prozent der Stimmen einen großen Vorsprung vor seinen Kontrahenten*innen. Für den zweiten Wahlgang wurden die Karten allerdings neu gemischt.

Da waren's nur noch neun

Nach dem ersten Wahlgang zogen von den ursprünglich 14 Kandidaten*innen insgesamt fünf ihre Kandidatur zurück. Somit konnten die übrigen neun Kandidaten*innen potenzielle neue Stimmen gewinnen. Besonders die Frage, wer die Wähler von Martin Körner (SPD) und Veronika Kienzle (Grüne) nach deren Rückzug für sich gewinnen konnte, sorgte in der zweiten Runde für Spannung. Zusammengerechnet kamen sie auf 26,8 Prozent der Stimmen. Es war davon auszugehen, dass die Stimmen eher dem sozial-ökologischen Lager zufallen würden. Den Platz an der Spitze konnte Nopper aber auch im zweiten Wahlgang niemand streitig machen. 

Momentan ist Nopper noch Backnangs Oberbürgermeister, am 6. Januar 2021 wird er sein Amt in Stuttgart antreten und Fritz Kuhn ablösen. 

Das möchte Nopper als Oberbürgermeister unter anderem erreichen

Nopper möchte die Zukunft bereits bestehender Arbeitsplätze sichern und gleichzeitig neue Arbeitsplätze schaffen. Zudem soll das Ausbildungsangebot verbessert werden. Um die Wirtschaft weiter anzutreiben, plant er, bestehende Unternehmen und neue Unternehmen zu unterstützen.

Keine Toleranz gegen Gewalttäter - das fordert Nopper. In einer Sicherheits-Partnerschaft sollen Land und Landeshauptstadt besser zusammenarbeiten und durch ein kommunales Sicherheits-Monitoring soll ein besserer Überblick über die Statistik von Straftaten gewährleistet werden. 

Die Industrie soll umweltverträglich umgebaut werden. Noppers Fokus liegt dabei auf der Autoindustrie. Er möchte erreichen, dass Stuttgart die besten und innovativsten umweltfreundlichen Automobile hervorbringt. 

Schulen sollen modern und digital ausgestattet werden. Dabei sollen vor allem die Fortbildung und Qualifizierung der Lehrkräfte und SchülerInnen im Umgang mit digitalen Geräten beachtet werden.

DIE NEUE 107.7 - Nachgefragt

Die Stuttgarter und Stuttgarterinnen haben ihn zum neuen Oberbürgermeister gewählt und wir haben ihm die wirklich wichtigen Fragen gestellt. Nutella mit oder ohne Butter? VfB Stuttgart oder Stuttgarter Kickers? Pizza oder Pasta? Bei DIE NEUE 107.7 - Nachgefragt steht Frank Nopper Rede und Antwort.

Erstellt am 29.11.2020

Aktuelle Meldungen