Corona-Schnelltests an Weihnachten - hier kannst Du Dich testen lassen

Corona-Schnelltests an Weihnachten - hier kannst Du Dich testen lassen

+++ UPDATE +++

DRK Kreisverband Stuttgart meldet: Corona-Schnelltests in wenigen Stunden ausgebucht         

Die insgesamt sieben Teststationen im Stadtgebiet Stuttgart waren innerhalb weniger Stunden ausgebucht. „Es tut uns leid für alle, die keinen Termin erhalten haben, aber wir haben vom Land nur eine begrenzte Anzahl von Tests zur Verfügung gestellt bekommen“, so Mira Hawlik, Sprecherin des DRK Kreisverband Stuttgart. Sie bitten um Verständnis, da die Teststationen ausschließlich von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern betreut werden.

Bürgerinnen und Bürger, die keinen Termin mehr bekommen haben, sollen auf keinen Fall ohne Termin vorbeikommen. Es kann nur mit vereinbartem Termin getestet werden. 

-------------------------------------

 

Schnelltests an Weihnachten

In ganz Baden-Württemberg werden ganztägig am 23.12. und halbtägig am 24.12. kostenlose Schnelltests angeboten. Das Deutsche Rote Kreuz und weitere Hilfsorganisationen betreuen diese Abstrichstellen.

Ziel der Aktion „Stille Nacht, einsame Nacht? Muss nicht sein!“ ist es, ein möglichst sicheres Weihnachtsfest für Risikogruppen zu ermöglichen. Das Angebot richtet sich in erster Linie an die Angehörigen von Risikogruppen um etwa Großeltern oder Personen mit Vorerkrankungen zu schützen.

Mittels eines Nasen-Rachen-Abstrichs kann der Schnelltest innerhalb von 15-30 Minuten Auskunft über einen aktuellen Infekt geben. Es gibt allerdings keine schriftliche Bescheinigung über ein negatives Testergebnis. Bei positivem Ergebnis erhalten getestete Personen eine Bescheinigung, verbunden mit der dringenden Aufforderung zur Quarantäne und einem PCR-Test.

Die Aussagekraft eines negativen Test liegt bei ca. 90-95 Prozent. Trotz alledem muss auch bei einem negativen Testergebnis weiterhin unbedingt die AHA-Formel (Abstand halten, Hygiene und Alltagsmaske) beachtet werden. 

 

Alle Schnelltest-Standorte gibt es HIER

 

 

 

 

 

 

 

Erstellt am 17.12.2020

Aktuelle Meldungen