So sieht der Puuh-Bär in echt aus!

Die knuddeligen Freunde aus dem Hundertmorgenwald sind zurück!

Und das nicht als Zeichentrickfigur, sondern als animierte Plüschtiere! Heute startet der neue Disney Film "Christopher Robin" auch in den deutschen Kinos! Mehr als 50 Jahre nach seinem ersten Erscheinen als Zeichentrick Figur, erlebt Winnie Puuh und seine Freunde Tigger, I-Aah, Ferkel und Co ein neues Abendteuer! Im Mittelpunkt steht diesmal Christopher Robin, der sichtlich gealtert ist. Heute steht er als Mitarbeiter einer Koffer-Firma voll im Leben, ist verheiratet und hat eine Tochter. Wir wollen nicht zu viel verraten und raten Euch deshalb, den Film selber anzuschauen! Ab heute könnt Ihr den neu verfilmten Klassiker in allen Kinos anschauen! Wir haben aber für Euch recherchiert und  Hintergrundinfos gesucht und haben interessante Dinge gefunden. Wie zum Beispiel die Ursprünge des Puuh Bären - die original Kuscheltiere und den originalen Christopher Robin!

Die offiziellen Trailer zu dem Film!

Das ist der echte Christopher Robin!

Das ist Christopher Robin Milne, der Sohn des Schrfitstellers und Autor Alan Alexander Milne. Inspiriert von seinem Sohn und seinen Kuscheltieren, fing er an den Kinder Klassiker "Winnie Puuh" (im Originalen: Winnie the Pooh) zu schreiben. Die Geschichte handelt von dem kleinen gelben Bär, der Honig liebt. Mit seinen Freunden dem Tiger "Tigger", dem Schweinchen "Ferkel" und dem Esel "I-Aah" erleben sie Abenteuer im Hundertmorgenwald. Immer treu an ihrer Seite, ist Christopher Robin. An Christophers ersten Geburtstag bekam er einen beigfarbenen Teddybär, den er Edward nannte. Mit der Zeit bekam der Junge die anderen Stofftiere geschenkt und mit den neuen Tieren entstanden die Geschichten. 

Am Weihnachtsmorgen 1925 wurde die erste Geschichte des Bären in einer Zeitung veröffentlicht. Die Leute schlossen den Bären schnell in ihr Herz. Kinder liebten die Geschichten, so auch die Töchter Walt Disneys. Milne, ein riesen Fan von Disney, fühlte sich sehr geehrt, als seine Geschichten verfilmt werden sollten. Nach dem Tod Milnes kaufte Disney die Rechte. Sie veränderten die Charaktere unterschiedlich stark. Gopher das Erdmännchen, Rabbit der Hase oder auch Lumpi das Heffalump-Wesen wurden dazu geschrieben.

So sieht der Puuh-Bär in echt aus!

Foto: Public Library New York

Das ist Edward - Der ürsprüngliche Puuh Bär

So sieht der Puuh-Bär in echt aus!

Foto: Public Library New York

Tigger der quirlige Tiger

So sieht der Puuh-Bär in echt aus!

Foto: Public Library New York

Der pessimistische Esel I-Aah

So sieht der Puuh-Bär in echt aus!

Foto: Public Library New York

Das ängstliche Schweinchen - Ferkel

Erstellt am 16.08.2018

Aktuelle Meldungen