Für was soll die Stadt Stuttgart zukünftig Geld ausgeben? Hier mitentscheiden!

Für was soll die Stadt Stuttgart zukünftig Geld ausgeben? Hier mitentscheiden!

Ein neuer Straßenbelag? Mehr Geld für die Schulen und Kindergärten? Oder doch eine bessere Busverbindung für die Teilorte Stuttgarts? Wofür die Städten und Gemeinden ihr Geld ausgeben bleibt für den Bürger oft sehr undurchsichtig und abstrakt. Das soll der sogenannte "Bürgerhaushalt" jedoch ändern. Schon zum fünften Mal können Bürgerinnen und Bürger der Stadt Stuttgart so mitbestimmen, wie der Haushaltsplan im Jahr 2020/21 aussehen soll.

Erfolgreiche Bürgerbeteiligung

Allein 2017 war die Beteiligung am Bürgerhaushalt sehr groß. Insgesamt gaben 51.875 Bürgerinnen und Bürger 3.457 Vorschläge und 1.230.939 Bewertungen ab. Auf Platz 1 landete 2017 die Erneuerung des Kunstrasens und der Flutlichtanlage auf dem Vereinssportplatz Möhringen. Und tatsächlich - die Anlage soll 2019 saniert werden, ein Jahr früher als ursprünglich geplant. 

Vier Phasen 

1. Vorschläge und Kommentare

Ab dem 29. Januar könnt Ihr also Ideen und Vorschläge für den Stuttgarter Haushalt 2020/21 einreichen. Dafür müsst Ihr einen gültigen Wohnsitz in Stuttgart besitzen. Vorschläge können außerdem kommentiert werden. Das ganze geht bis zum 28. Feburar

2. Bearbeitung der Vorschläge

Ab dann wird das Portal für drei Wochen geschlossen. Jetzt werden doppelte oder ähnliche Vorschläge zusammengefasst. Parallel finden Diskussionsveranstaltungen statt.

3. Bewertung

Ab dem 12. März könnt Ihr die einzelnen Vorschläge dann online oder schriftlich bewerten. 

4. Auszählung 

Jetzt werden die 100 Projekte ermittelt, die den Stuttgartern am besten gefallen haben und die höchste Bewertung erhalten haben. Danach können Gemeinde- und Bezirksräte Stellung nehmen. In den Haushaltsplanberatungen wird entschieden, welche Vorschläge angenommen und umgesetzt werden.

  Hier mitentscheiden!

Aktuelle Meldungen