Die 5 erfolgreichsten Musikvideos aller Zeiten

Keine Frage: die Welt der Musik bzw. der Musikvideos ist extrem schnelllebig. Dementsprechend fällt es oftmals schwer, den aktuellen Trends zu folgen und die Videos seines Lieblingsstars möglichst früh zu sehen. Und dennoch gibt es sie: die Musikvideos, die nicht einfach nur einen bestimmten Song untermalen, sondern in bleibender Erinnerung bleiben. Einfach deswegen, weil sie mit einer ganz besonderen Atmosphäre aufwarten.
Hier davon auszugehen, dass es die am aufwendigsten produzierten Clips sind, die es in die Liste der erfolgreichsten Musikvideos schaffen, wäre falsch. 
Im Folgenden soll auf die Videos eingegangen werden, die in der Vergangenheit zweifelsohne Musikgeschichte geschrieben haben. Also: Welche Videos wurden am meisten aufgerufen?

Wieso sind Musikvideos überhaupt so erfolgreich?

Ein Grund dafür, weswegen es so einfach ist, Musikvideos zu jeder Zeit und an fast jedem Ort zu schauen, ist natürlich das Internet. Egal, ob am PC oder mobil: über die einschlägigen Plattformen lassen sich die entsprechenden Wunschvideos abrufen. Und exakt diese Schnelllebigkeit ist es, an die sich die Nutzer schon lange gewöhnt haben. Nicht nur im Zusammenhang mit dem Musikgenuss spielt die Flexibilität eine wichtige Rolle. Auch in anderen Bereichen machen die Vorzüge der virtuellen Welt von sich reden. Egal, ob sich die Nutzer auf der Suche nach einem bestimmten Rezept, den Öffnungszeiten der nächsten Pizzeria oder Infos rund um das 888poker Loyality Programm befinden: dank WLAN bzw. mobiler Daten muss hier niemand mehr lange auf seine gewünschten Infos warten.

Die 5 erfolgreichsten Musikvideos aller Zeiten
Die 5 erfolgreichsten Musikvideos aller Zeiten

Platzierung Nr. 1: „Despacito“

Das Musikvideo zu „Despacito“ schaffte es mittlerweile auf mehr als 6 Milliarden Aufrufe und belegt damit Platz 1 in der Liste der erfolgreichsten Musikvideos. Gestartet als einer der Sommerhits 2017 und damit sicherlich von einigen unterschätzt, gelang Luis Fonsi und Daddy Yankee damit ein echter Coup.
Hochgeladen wurde das Werk – gerade für einen Sommerhit – schon vergleichsweise früh im Januar. Es dauerte jedoch lediglich ein halbes Jahr, bis sich dieser Song zu einem echten Selbstläufer und zu einem Hit auf YouTube entwickelte. Nicht nur in Deutschland, der Schweiz und Österreich war der Erfolg überwältigend. Auch die USA ließen sich vom „Despacito“-Fieber anstecken. 

Platzierung Nr. 2: „Shape of you“

Platz 2 der Liste gehört Ed Sheeran mit seinem „Shape of you“ und mehr als 4,5 Milliarden Aufrufen. Auch wenn das Video weitestgehend auf aufwendige Effekte verzichtet und Ed Sheeran seinem klassischen Stil entsprechend treu bleibt, ändert dies nichts an der Tatsache, dass das Werk mit Model Jennie Pegouskie als Gegenpart zu Ed immer noch gerne angesehen wird. 

Platzierung Nr. 3: „See You Again“

Mit 4,2 Milliarden Aufrufen liegt Wiz Khalifa und Charlie Puths „See You Again“ knapp hinter Ed Sheeran. Fun Fact: dieses Video schaffte es sogar über einen vergleichsweisen kurzen Zeitraum auf Platz 1, bevor der oben erwähnte Luis Fonsi sein „Despacito“ ins Rennen schickte.
Auch der Song überzeugt, doch ob viele Fans den Hintergrund zum Lied kennen? Immerhin wird hier der Tod Paul Walkers thematisiert. Dieser starb bei einem schweren Autounfall. Besonders nach dem Release von „See You Again“ war es schwer, sich diesem Song zu entziehen. Denn: offenbar hatten sich auch die verschiedenen Radiostationen in diese besondere Melodie verliebt und spielten das Lied nahezu täglich. Vielleicht fiel aufgrund des Erfolges und der Verbindung zu Paul Walker auch der Entschluss, „See You Again“ in den Soundtrack zu „Furios 7“ zu integrieren. 

Die 5 erfolgreichsten Musikvideos aller Zeiten

Platzierung Nr. 4: „Uptown Funk“

Dieses Lied scheint der Stimmungsgarant auf jeder Party zu sein. Mit „Uptown Funk“ haben Mark Ronson und Bruno Mars einen echten Volltreffer gelandet. Auch die Statistik gibt ihnen Recht. Mit mehr als 3,7 Milliarden Aufrufen schrieben sie Musikgeschichte und setzten auch im Zusammenhang mit tanzbarer Partymusik, die unter anderem auch beim Stuttgarter Lichterfest und der dazugehörigen Party eine besonders wichtige Rolle spielte, in gewisser Weise neue Standards.
Und: nicht nur auf YouTube feierte das berühmte „Uptown Funk“ Erfolge. Auch in den Singlecharts sicherte es sich einen fundierten Platz und verblieb hier über einen längeren Zeitraum. 

Platzierung Nr. 5: „Gangnam Style“

Wer Lust auf Action und Freude an Bewegung hat, muss nicht zwangsläufig den ADAC Supercross Stuttgart besuchen. Denn: auch im privaten Wohnzimmer darf getanzt und „abgezappelt“ werden. Ob die mehr als 3,3 Milliarden Menschen, die das Video zu „Gangnam Style“ gesehen haben, auch den dazugehörigen Tanz gelernt haben, ist fraglich. Fest steht, dass sich auch dieses Werk einen Platz in der Liste der beliebtesten Musikvideos ever gesichert hat.
Zudem ist das Video einer der Beweise dafür, dass Erfolge auf YouTube in direkter Verbindung zu Erfolgen in den Charts zu stehen scheinen. Immerhin kletterte der Song, nachdem er „magische Marken“ wie die 2- und 3-Milliarden-Marke geknackt hatte, auch in den entsprechenden Chartplatzierungen auf die vorderen Plätze.